EMPACCA

EMPACCA ist ein Verbundprojekt des HWWI und des Lehrstuhls für Raumwirtschaftslehre der Technischen Universität Dresden. Das Projekt wird von November 2011 bis Oktober 2014 im Rahmen des Förderschwerpunktes "Ökonomie des Klimawandels" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

EMPACCA steht für "Evaluating Measures on Climate Protection and Adaptation to Climate Change in Agglomerations". Der deutsche Projektitel lautet "Bewertung von Maßnahmen zu Klimaanpassung und Klimaschutz in Agglomerationen".

Ziel des Projektes ist die Untersuchung ökonomischer Konsequenzen von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und zum Klimaschutz in Städten. Dazu werden verschiedene Instrumente beider Strategien betrachtet, um Konflikte und Komplementaritäten zu identifizieren.

Die Besonderheiten des Projektes bestehen darin, dass:

  • ein räumliches allgemeines berechenbares Gleichgewichtsmodell (SCGE-Modell) sowohl theoretisch erweitert als auch auf den Fall der Stadt Hamburg angewendet wird,
  • kurzfristige Effekte ergänzend mit Hilfe von Input-Output Analysen abgeschätzt werden,
  • Ergebnisse und Politikmaßnahmen jährlich mit lokalen Akteuren diskutiert werden.