Hamburg im internationalen Standortwettbewerb

Im Zuge der Globalisierung, des europäischen Integrationsprozesses sowie der Verbreitung neuer Technologien sind Transport- und Kommunikationskosten erheblich gesunken. Diese Entwicklung erleichtert die Mobilität von Arbeitskräften und Kapital, die Verbreitung von Informationen sowie den Austausch von Gütern und Dienstleistungen zwischen Regionen. Im Zuge dieser Entwicklung hat der Standortwettbewerb zwischen den europäischen Metropolen erheblich an Schärfe gewonnen. Die wirtschaftliche Öffnung der mittel- und osteuropäischen Länder hat den Kreis der Standortkonkurrenten in der EU um Metropolen in Osteuropa, wie Budapest, Prag und Warschau, vergrößert.

Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage, ob insbesondere die deutschen Metropolen für den verschärften Standortwettbewerb gerüstet sind und von den weit reichenden Veränderungen des wirtschaftlichen Umfeldes profitieren können. Dabei werden zentrale Entwicklungstrends europäischer Metropolen miteinander verglichen, ihre Standortbedingungen auf den Prüfstand gestellt und kritisch auf ihre Zukunftsfähigkeit hin untersucht. Es werden Handlungsansätze aufgezeigt, welche zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Metropolen geeignet erscheinen.

Publikationen

Bräuninger, M., Schlitte, F. (2010). Deutschland 2020 - Die Arbeitsplätze der Zukunft, Herausgegeben von PricewaterhouseCoopers und HWWI, Frankfurt am Main/Hamburg.

Bräuninger, M., F. Schlitte, S. Stiller, U. Zierahn (2008). Deutschland 2018 - Die Arbeitsplätze der Zukunft, Herausgegeben von PricewaterhouseCoopers und HWWI, Frankfurt am Main/Hamburg.

Bräuninger, M., N. Kriedel, A. Otto, S. Stiller, T. Stöhr, H. Vöpel (2008). Von der regionalen zur funktionalen Börse, Studie im Auftrag der Hamburger Wertpapierbörse, Hamburg.

Damelang, A., M. Steinhardt, S. Stiller (2008). Bunt in die Zukunft. Kulturelle Vielfalt als Standortfaktor deutscher Metropolen, im Auftrag der HypoVereinsbank, Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2008). HWWI/Berenberg-Städteranking. Die 30 größten Städte Deutschlands im Vergleich: Stuttgart, Berenberg Bank & HWWI (Hrsg.), Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2008). HWWI/Berenberg-Städteranking: Die 30 größten Städte Deutschlands im Vergleich, Berenberg Bank & HWWI (Hrsg.), Hamburg.

Damelang, A., M. Steinhardt, S. Stiller (2007). Europe's diverse labour force: The case of German cities, EuroDiv Paper 49.2007, FEEM, Milan.

Steinhardt, M., H. Vöpel (2007). Champions des Sports – Ein empirischer Vergleich deutscher Sportstädte, HWWI Policy Paper, 1-4, Hamburg, Oktober, ISSN 1862-4960.

Bräuninger, M., S. Stiller (2007). Europas Beste - Vorbilder für deutsche Metropolen?! Ein Update, Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2007). Europas Beste - Vorbilder für Stuttgart in Standortwettbewerb?!, Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2006). Städte im Standortwettbewerb, Wirtschaftsdienst, 86. Jg., Nr. 4, S. 260-265.

Bräuninger, M., S. Stiller (2005). Europas Beste - Vorbilder für Berlin im Standortwettbewerb?!, Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2005). Europas Beste - Vorbilder für Hamburg im Standortwettbewerb?!, Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2005). Europas Beste - Vorbilder für Köln im Standortwettbewerb?!, Hamburg.

Bräuninger, M., S. Stiller (2005). Europas Beste - Vorbilder für München im Standortwettbewerb?!, Hamburg.