Factors associated with performing tuberculosis screening of HIV-positive patients in Ghana: LASSO-based predictor selection in a large public health data set

13.07.2016 | Beiträge in referierten Zeitschriften | von Kirsten Alexandra Eberhardt, Torsten Feldt, Susanne Müller-Using, Fred Stephen Sarfo

In this study we propose the Least Absolute Shrinkage and Selection Operators procedure (LASSO) as an alternative to conventional variable selection models. We developed a model in order to link associated demographical, socio-economical, clinical and immunological factors to performing tuberculosis screening in HIV-positive patients in Ghana.

Mehr

© Schlierner / Fotolia.com

Die Zukunft des Schweizer Franken - Zwischen Unabhängigkeit und autonomem Nachvollzug

28.06.2016 | HWWI Policy Paper 97, Hamburg | von Edgar Baake, Hendrik Hüning, Thomas Straubhaar, Henning Vöpel

Im Rahmen eines Workshops hat das HWWI in der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sein neuestes Policy Paper vorgestellt. Dr. Fritz Zurbrügg, Vizepräsident des Direktoriums der Schweizer Nationalbank SNB, und Per Callesen, Mitglied Board of Governors der Dänischen Nationalbank, hielten die Impulsvorträge. ...

Mehr

© iStock.com / Rene Mansi

GED Study: Perceptions of Inequality Survey 2015/2016

02.06.2016 | Gutachten und Studien | von Elisabeth Bublitz

How does information that we see and hear influence our understanding of economic inequalities as well as our views on policies? Ideally, policy should be based on facts and reflect the opinion of the population; however, to what degree is that truly the case? Our analysis aimed to shed more light on these topics.

Mehr

© iStock.com / Ramberg

Studie "Magnitude and Impact Factors of the Gender Pay Gap in EU Countries" in Brüssel vorgestellt

26.05.2016 | News | von Christina Boll

HWWI-Forschungsdirektorin Dr. Christina Boll hat am 26. Mai die Ergebnisse der für die Europäische Kommission angefertigten Studie "Magnitude and Impact Factors of the Gender Pay Gap in EU Countries" vor dem Advisory Committee on equal opportunities of women and men im Centre Albert Borschette in Brüssel vorgestellt.

Mehr

© iStock.com / Ferran Traite Soler
Regionen

Creative Professionals, Local Amenities and Externalities: Do Regional Concentrations of Creative Professionals Reinforce Themselves Over Time?

24.05.2016 | Beiträge in Sammelwerken | von Jan Wedemeier

Aim of this research is to analyse the impact of the creative sector on total employment and on the creative sector’s employment growth in Western Germany’s regions from 1977 to 2004. Using a fixed-effects panel model with time lags, the results support the view that the creative sector fosters the regional growth rate of total employment.

Mehr

Energie- und Rohstoffe

HWWI-Rohstoffpreisindex verzeichnet fünftes Plus in Folge

07.07.2016 | Pressemitteilung | von Leon Leschus

HWWI-Rohstoffpreisindex steigt weiter

  • HWWI-Gesamtindex stieg im Juni um 3,7 % (Dollarbasis)
  • Liegt aber noch um rund 17,4 % unter dem Vorjahresstand
  • Ölsaaten, pflanzliche Öle verteuerten sich im Index am stärksten

Mehr

HWWI in den Medien

ZDF heute journal, 21. Juli 2016

Wirtschaftliche Verflechtungen mit der Türkei

Inwieweit leiden die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen unter der aktuellen politischen Situation in der Türkei? Die wirtschaftlichen Verflechtungen seien aufgrund der Langzeitwirkungen der Ergeinisse der letzten Tage außerordentlich bedroht, so HWWI-Direktor Prof. Dr. Henning Vöpel.
MEHR

Badische Zeitung, 15. Juli 2016

Viele Rohstoffe werden wieder teurer

Seit Jahresbeginn legen die Preise für Öl, Silber, Platin und Zucker wieder zu. Der wichtige Rohstoff-Preisindex des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) ist im Juni den fünften Monat in Folge gestiegen und liegt damit 38 Prozent höher als noch im Januar.
MEHR

DIE WELT, 07. Juli 2016

Deutschland, wo ist Dein Erfindergeist geblieben?

Das einstige Erfinderland Deutschland droht in puncto Innovationen den Anschluss zu verlieren. "Für die Wohlstandssicherung unseres Landes ist das ein echtes Problem," sagt HWWI-Forschungsbereichsleiter Dr. André Wolf.
MEHR

Hamburg 4.0

© Hamburg 1

In `Hamburg 4.0 – Ideen. Impulse. Innovationen´ diskutiert Prof. Vöpel die Herausforderungen, Chancen und Potenziale des Wirtschaftsstandorts Hamburg.

Jeden dritten Mittwoch im Monat um 20.15 Uhr auf Hamburg 1.
MEHR

Konjunkturprognosen des HWWI

Die aktuelle Konjunkturprognose des HWWI vom 07. Juni 2016:
Deutsche Konjunktur bleibt stabil

Newsletter

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie unseren Newsletter HWWI Update bestellen möchten:

Newsletter abbestellen

Projekte