Innovation, Europa

Methodology for Transnational Smart Specialisation Strategy – Abbreviated Version

21.03.2019 | Diskussionsbeiträge | von Robert Girejko, Mirko Kruse, Wiesław Urban, Jan Wedemeier

The methodology for Transnational Smart Specialisation Strategy (Trans-S3) was developed and applied by the "Strengthening smart specialisation by fostering transnational cooperation (GoSmart BSR)" project under the European Union Interreg Baltic Sea Region Programme 2014-2020. The main reason for elaboration of the Trans-S3 came from understanding among the ‘GoSmart...

Mehr

©Pathfinder - stock.adobe.com
Arbeit

Entgelttransparenzgesetz: Stellungnahme von Dr. Christina Boll

09.03.2019 | Gutachten und Studien | von Christina Boll

Aus der rechtlich beanspruchbaren Auskunft basierend auf der im Gesetz formulierten „gleichen oder gleichwertigen Arbeit“ in Kombination mit dem im Gesetz genannten Lohnbewertungskriterium lässt sich keine belastbare Aussage zu einer vorliegenden Entgeltdiskriminierung des Geschlechts ableiten.

Mehr

@ HWWI
Innovation, Regionen, Europa

GoSmart BSR Policy Dialogue in Brussels

26.02.2019 | News | von Isabel Sünner

To strengthen smart specialisation by fostering interregional cooperation is one of the main goals of the Interreg Baltic Sea Region (BSR) project "GoSmart BSR". In order to discuss how S3 strategies could be put on a macro-regional level, the Hamburg Institute of International Economics (HWWI) organized a Policy Dialogue in Brussels in cooperation with the City of...

Mehr

© B&E
Arbeit

Entgelttransparenz: Für mehr (Gerechtigkeit und) Allokationseffizienz auf dem Arbeitsmarkt

26.02.2019 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Christina Boll

Entgeltungleichkeit zwischen den Geschlechtern ist nicht nur für die Betroffenen nachteilig, sondern kann auch gesamtwirtschaftliche Nachteile für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit mit sich bringen.

Mehr

© iStock.com / Andrew Penner
Energie- und Rohstoffe

Konjunkturschlaglicht: Unsicherheit belastet Rohstoffpreisentwicklung

15.02.2019 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Katrin Knauf

Der HWWI-Gesamtindex für Rohstoffe fiel im Dezember 2018 auf 113 Punkte und lag damit knapp 5 % unter dem Stand vom Dezember 2017. Im Jahresdurchschnitt stiegen jedoch die Rohstoffpreise 2018 um 24 % gegenüber dem Jahr 2017. Dabei verteuerten sich im Jahresdurchschnitt die Energierohstoffe um 28 % und die Industrierohstoffe um 6 %. Dagegen verbilligten sich die Preise...

Mehr

Preisanstieg am Rohölmarkt hält an

06.03.2019 | Pressemitteilung | von Katrin Knauf

Im Februar stieg der HWWI-Rohstoffpreisindex erneut

  • HWWI-Gesamtindex stieg um 3,0% (US-Dollarbasis).
  • Rohöl verteuert sich um 7,4%.
  • Steigerung des Index für Industrierohstoffe.

Mehr

HWWI in den Medien

Börsen Zeitung, 01. März 2019

"Die Konstellation aus verschiedenen Faktoren ist gefährlich"

Prof. Dr. Henning Vöpel sieht nur wenige Mittel, eine erneute Krise zu bewältigen.
MEHR

WDR 5, 15. Februar 2019

Neuverschuldung der USA auf Rekordhöhe

"Donald Trump hat durch seine Wirtschaftspolitik das Schuldenproblem in den USA noch mal deutlich verschärft", sagt Prof. Dr. Henning Vöpel im Interview mit WDR 5. 

MEHR

Aktuelle Konjunkturprognose des HWWI vom 01. März 2019


Politische Unsicherheiten belasten Konjunktur

HWWI UPDATE 02/2018

Die Themen der aktuellen Ausgabe sind unter anderem: Weltwirtschaft, Konjunktur, Arbeitsmarkt, Bildung, Digitalisierung und vieles mehr.

MEHR

HWWI UPDATE SPECIAL EDITION 2018

MEHR

Projekte und Kooperationen