© B&E
Arbeit

Gender Pay Gap im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft

12.07.2018 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Christina Boll, Andreas Lagemann

Die mittlere Lohnlücke zwischen den Geschlechtern (Gender Pay Gap) liegt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes2 2016 im öffentlichen Dienst mit 9 % deutlich unter dem Niveau der Privatwirtschaft (23 %). Dennoch stellt sich die Frage nach den Ursachen der Verdienstunterschiede im öffentlichen Dienst.

Mehr

© B&E
Regionen

Europe’s 2020 – innovation and creative capability of the Baltic Sea Region

04.07.2018 | HWWI Policy Paper | von Mirko Kruse, Jan Wedemeier

The ongoing structural change towards the service and knowledge societies, innovations, and the increasing integration of markets will have considerable influence on the European Union, particularly on the Eastern members of EU. In March 2010, the European Commission released the Europe-2020 strategy, which shall push the EU to be the smartest and most competitive...

Mehr

Konjunktur

Konjunkturschlaglicht: Deutscher Aufschwung erreicht Spätphase

27.06.2018 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Jörg Hinze

Die deutsche Wirtschaft ist nach wie vor auf dem Wachstumspfad. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war zuletzt im zweiten Quartal 2014 preis- und saisonbereinigt – und auch das nur geringfügig – zurückgegangen; seitdem hat es ununterbrochen zugenommen. Doch die Anzeichen, dass dieser Aufschwung in Deutschland seinen Höhepunkt überschritten hat und nunmehr eine zyklische...

Mehr

© eyewave / Fotolia.com
Regionen, Städtische Räume, Klima und Umwelt

Großes internationales Forschungsprojekt zum Thema „Smart and Sustainable Cities“ gestartet

11.06.2018 | News | von Isabel Sünner

Gemeinsam mit 32 Partnern aus verschiedenen europäischen Ländern und Übersee arbeitet das HWWI ab Juni 2018 am Horizon2020-Forschungsprojekt „CLEVER Cities“. Das Projekt unter der Federführung der Freien und Hansestadt Hamburg startete letzte Woche mit einer großen Kickoff Konferenz in Hamburg.

Mehr

© iStock / B-B
Weltwirtschaft

Konjunkturschlaglicht: Welthandel in protektionistischen Zeiten

18.04.2018 | Beiträge in Fachzeitschriften | von André Wolf

Die großen Institutionen sehen den internationalen Warenhandel gegenwärtig auf nahezu ungetrübtem Wachstumskurs. Die World Trade Organisation (WTO) rechnete in ihrer letzten Prognose (September 2017) für 2017 mit einem Wachstum des globalen Handelsvolumens von 3,6 %, eine deutliche Steigerung gegenüber dem schwachen Zuwachs von 1,3 % (2016). Die zum gegenwärtigen...

Mehr

Energie- und Rohstoffe

Im Juni sinken die Rohstoffpreise leicht

05.07.2018 | Pressemitteilung | von Katrin Knauf

HWWI-Rohstoffpreisindex im Minus

  • HWWI-Gesamtindex fällt um 1,2 % (US-Dollarbasis)
  • Rohöl verbilligt sich um 2,2 %

Mehr

HWWI in den Medien

FOCUS magazin, 08. Juli 2018

Eine Frage der E-volution

HWWI-Direktor Prof. Dr. Henning Vöpel warnt: "Zahlreiche Unternehmen in Deutschland sind nicht ausreichend auf die Digitalisierung vorbereitet".
MEHR

Hamburger Abendblatt, 06. Juli 2018

Zerstört der Nationalismus den Euro?

HWWI-Direktor Henning Vöpel über die Zuwanderung sowie die Gefahren von Zöllen und Ausgrenzung
MEHR

The Dialogue of Continents Forum

© RBWC

Drifts or Connectivity?

Take part in #DialogueofContinents in Paris organized by the Reinventing Bretton Woods Committee and the Hamburg Institute for International Economics (HWWI) in September 3-5, 2018.

Key topics and agenda

Aktuelle Konjunkturprognose des HWWI vom 31. Mai 2018

Deutscher Aufschwung erreicht Spätphase

Projekte und Kooperationen