Partnerpublikation

Arbeitskräftemobilität - Macht der Euro mobil?

Wie mobil sind die Arbeitskräfte im Euro-Währungsraum? In dieser Studie untersuchen wir, ob der Druck der Eurokrise das Verhalten der Arbeitskräfte in Europa verändert hat, ob ihre Mobilität also gestiegen ist.
Neues Gutachten

Evaluation der Wirkung ehe- und familienbezogener Leistungen auf die Geburtenrate/Erfüllung von Kinderwünschen

Ohne die vorhandene Unterstützung der Familien durch den Staat würden in Deutschland nennenswert weniger Kinder geboren. Zu diesem Ergebnis kommt eine interdisziplinäre Studie.
Partnerpublikation

L(i)ebenswertes Hamburg. Wohnen und arbeiten in Hamburg – heute und vor 25 Jahren

Hamburg ist in den vergangenen 25 Jahren spürbar gewachsen und hat sich auch wirtschaftlich gut behauptet. Das zeigt der Vergleich der aktuellsten Volkszählung, des Zensus 2011, mit der Volkszählung im Jahr 1987. Die Historie belegt, dass langfristiger wirtschaftlicher Erfolg eines stetigen Strukturwandels und Erneuerungsprozesses bedarf.
Neue Studie

Female Entrepreneurship – Evidence from Germany and the Baltic Sea Region

In vielen Ländern ist die Selbstständigenrate von Frauen immer noch niedriger als die von Männern. Da erfolgreiches Unternehmertum als ein wichtiges Kriterium für wirtschaftliches Wachstum betrachtet wird, drängt sich die Frage auf, ob gleiche Gründungsbedingungen für Männer und Frauen existieren.
Update 07 2014

Versicherungen in Zeiten der Krise

Mit der Studie „Versicherungen in Zeiten der Krise – Szenarien der Weltwirtschaft und Auswirkungen auf das Versicherungsgeschäft“ hat das HWWI im Auftrag von Aon Deutschland die Lage und künftige Entwicklung der Weltwirtschaft in Form von Szenarien analysiert. Vieles deutet auf eine Erholung der Weltwirtschaft nach den langanhaltenden Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise von 2008/2009 hin. Dennoch ...
Partnerpublikation

Deutschland 2030 - Die Arbeitsplätze der Zukunft

Die Erwerbstätigkeit wird sich auch in Zukunft in Deutschland regional sehr unterschiedlich entwickeln. Der demografische Wandel wird in den nächsten 16 Jahren dazu führen, dass die Anzahl der Deutschen im erwerbsfähigen Alter drastisch schrumpft.

Im Fokus

Finanzkrise

mehr

Vortrag

Prof. Dr. Alkis Henri Otto, Themenfeldleiter Immobilien- und Vermögensmärkte am HWWI, hat auf der 54. Jahrestagung der European Regional Science Association in St. Petersburg (26.-29. August 2014) seine Forschungsergebnisse zur Wohnungspreisentwicklung in Hamburg nach Ausbruch der Finanzkrise vorgestellt. Erste Analysen deuten darauf hin, dass die Wohnungspreise bereits 2009 im Innenstadtbereich und ab 2010 im gesamten Stadtgebiet zugenommen haben.

zum Dossier "Immobilienmärkte"

Neuer Artikel

Die neuen Elterngeld-Komponenten: Will Money Trump Gender?

von Miriam Beblo und Christina Boll

mehr

Freunde & Förderer

Unterstützen auch Sie die unabhängige Arbeit des HWWI

Zur GdFF

Newsletter bestellen

Der kostenlose Newsletter "HWWI Update" informiert Sie bestens über unsere neuesten Forschungsergebnisse.

Anrede