Innovation

GoSmart Baltic Sea Region: Partnermeeting am HWWI

29.10.2018 | News | von Isabel Sünner

Das EU geförderte Projekt „GoSmart Baltic Sea Region - Strengthening smart specialisation by fostering transnational cooperation“ hat es sich zum Ziel gemacht, bereits vorhandene Stärken intelligenter Spezialisierung auf europäischer Ebene auszubauen, die regionale Innovationsbasis zu stärken und Zukunftsbranchen gezielt weiterzuentwickeln.

Bis Herbst 2020 beschäftigen sich die Partnerinstitutionen aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Polen gemeinsam mit regionalen Forschungs- und Innovationsstrategien für intelligente Spezialisierung (RIS3) im Ostseeraum. Nachdem im Herbst 2017 der Startschuss für das Projekt fiel, trafen sich am 23. und 24. Oktober Projektpartner aller Regionen am  HWWI, um die bislang gewonnen Erkenntnisse auszutauschen und zu diskutieren. Aus Litauen, Lettland, und Polen reisten zudem externe Experten an, um ihre Expertise im Bereich RIS3 Strategien einzubringen. Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation beleuchtete die Entwicklungen in Hamburg. Ihre praktischen Erfahrungen rund um die Themen Internationalisierung, Innovationsstrategien und Digitalisierung teilten Unternehmensvertreter der Hamburger Firmen Gebr. Heinemann, Kregel & Plietsch und des Next Commerce Accelerators mit den Teilnehmern und stellten sich deren Fragen.

Am Ende zweier erfolgreicher Meeting-Tage ging es darum, die nächste Projektphase einzuläuten. Hierbei werden konkrete Unterstützungsmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der intelligenten Spezialisierung und Internationalisierung entwickelt, pilotiert und implementiert.

Autoren

Isabel Sünner