Infrastruktur und Immobilienmärkte

Filter

© SeanPavonePhoto / Fotolia.com
Infrastruktur und Immobilienmärkte

HWWI/Berenberg-Studie: Mieten steigen in Berlin am stärksten

02.06.2016 | Pressemitteilung | von Dörte Nitt-Drießelmann

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) und die Privatbank Berenberg haben den Wohnungsmarkt für Mieter und Eigentümer in den 20 größten Städten Deutschlands untersucht. In Berlin stiegen die Nettokaltmieten im Betrachtungszeitraum 2004 bis 2014 mit 57 % bei mittlerem Wohnwert und 67 % bei gutem Wohnwert am stärksten.

Mehr

Infrastruktur und Immobilienmärkte

Wohnen in Deutschland - Eine Analyse der 20 größten Städte

02.06.2016 | Gutachten und Studien | von Dörte Nitt-Drießelmann

Die vorliegende Studie analysiert wesentliche Aspekte der Situation auf den Wohnungsmärkten für die privaten Haushalte in den 20 größten deutschen Städten, also den Städten mit über 300.000 Einwohnern

Mehr

© FM2 / Fotolia.com
Infrastruktur und Immobilienmärkte

Studie 2015: Wohnungsmärkte in der Metropolregion Hamburg

02.12.2015 | HWWI Policy Report | von Linus Holtermann, Alkis Henri Otto

Die Studie untersucht die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Wohnungsmärkte in der Metropolregion Hamburg.

Mehr

Infrastruktur und Immobilienmärkte, Branchen und Wirtschaftszweige, Regionen

Przewozy towarów miedzy portem w Hamburgu i Polska; – perspektywy rozwoju Unii Izb Laby i Odry (KEO)

25.06.2015 | HWWI Policy Report | von Mark-Oliver Teuber, Jan Wedemeier, Christina Benita Wilke, Edesa Yadegar

Unia Izb Łaby i Odry (KEO) jest transgranicznym zrzeszeniem należących do niej izb, działającym na rzecz wzmocnienia potencjału gospodarczego regionów objętych ich działaniem. W unii tej współpracuje ze sobą 17 niemieckich, 7 polskich i 10 czeskich izb przemysłowo-handlowych oraz izb rzemieślniczych. Celem inicjatywy jest wspólne reprezentowanie interesów firm z tego...

Mehr

Branchen und Wirtschaftszweige, Infrastruktur und Immobilienmärkte, Regionen

Wirtschaftsverkehr zwischen Hamburger Hafen und Polen wächst

11.06.2015 | Pressemitteilung

Der europäische Integrationsprozess führt in Polen zu einem steigenden Wirtschaftswachstum, von der die Kammerunion Elbe/Oder und damit der gemeinsame Wirtschaftsraum stark profitiert, wie eine Studie des HWWI ergab.

Mehr

Regionen, Infrastruktur und Immobilienmärkte

Gewerbeflächengutachten Nürnberg 2025

12.03.2015 | Gutachten und Studien | von Ulrike Biermann, Michael Bräuninger, Marco Gaffrey, Achim Georg, Johannes Puckelwald, Silvia Stiller, Mark-Oliver Teuber

im Auftrag des Wirtschaftsreferats der Stadt Nürnberg

Mehr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Alkis Henri Otto

Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 332