Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: 

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut gemeinnützige GmbH (HWWI)
www.hwwi.org 
Oberhafenstraße 1 
20097 Hamburg, Germany 
Telefon +49 (0)40 340576-0 
Fax +49 (0)40 340576-776 
E-Mail: info@hwwi.org

1. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Deutsche Datenschutz Consult GmbH 
www.deutsche-datenschutz-consult.de 
Stresemannstraße 29 
22769 Hamburg, Germany 
Telefon: +49 40 228 60 70 402 
E-Mail: datenschutz@hwwi.org

2. Server-Statistik

2.1 Umfang 
Bei dem Besuch unserer Webseite protokollieren wir folgende Daten, die Ihr Browser übermittelt: 

· IP-Adresse 
· Datum und Uhrzeit der Anfrage 
· Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT) 
· Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) 
· Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode 
· jeweils übertragene Datenmenge 
· Website, von der die Anforderung kommt 
· Browser 
· Betriebssystem und dessen Oberfläche 
· Sprache und Version der Browsersoftware

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

2.2 Rechtsgrundlage 
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.3 Zweck 
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Protokollierung erfolgt zur internen Auswertung unseres Angebotes, zur Optimierung der Anzeige unserer Webseite und zur Identifizierung und Abwehr missbräuchlicher Nutzung. Eine Zusammenführung der gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen findet nicht statt.

2.4 Dauer und Löschung 
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Server-Logs werden für eine Dauer von 30 Tagen gespeichert und danach automatisch gelöscht.

2.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

3. Bewerbungen

3.1 Umfang 
Im Rahmen des Bewerbungsprozesses erheben wir ausschließlich die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen.

3.2 Zweck 
Nach Eingang Ihrer Bewerbung nutzen wir die von Ihnen bereitgestellten Informationen, um Ihre Eignung für die Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Gegebenenfalls werden geeignete Bewerbungen intern an die Abteilungsverantwortlichen im Unternehmen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Ihre Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

3.3 Rechtsgrundlage 
Die Verarbeitung der Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung zur Verfügung stellen, erfolgt auf der Grundlage des § 26 BDSG, insbesondere Absatz 1. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

3.4 Dauer der Speicherung und Löschung 
Besteht unsererseits im Fall einer Absage dennoch Interesse an Ihrem Profil, werden wir Ihr Einverständnis für eine weitere Speicherung und Prüfung auf Übereinstimmung mit anderen offenen Positionen im Unternehmen einholen. Nur mit Ihrem Einverständnis werden Ihre Daten dann weiter genutzt. Reagieren Sie auf die Anfrage nicht innerhalb von 2 Monaten, erfolgt eine automatische Löschung. In allen anderen Fällen erfolgt eine sofortige Löschung Ihrer Daten mit Absage. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten wir über Sie gespeichert haben und können deren Löschung anfordern. Ihre Rechte nach Abschnitt 9 bleiben unberührt.

4. Login-Bereich

4.1 Umfang 
Nutzer können optional ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt. Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Login-Bereichs speichern wird Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO.

4.2 Rechtsgrundlage 
Die Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO, soweit die Verarbeitung zur Durchführung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist, im Übrigen Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

4.3 Zweck 
Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer können über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände per E-Mail informiert werden. Die Speicherung der IP-Adresse erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung.

4.4 Dauer und Löschung 
Wenn Sie ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden Ihre Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, soweit nicht deren Aufbewahrung aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig ist. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen. Die erhobenen IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

4.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Sie können jederzeit Auskunft darüber verlangen, welche Daten wir im Rahmen der Nutzerregistrierung von Ihnen erhoben haben und deren Löschung verlangen. Ihre übrigen Rechte nach Abschnitt 9 bleiben unberührt.

5. Kontaktformular

5.1 Umfang 
Sofern Sie diese Informationen in unser Kontaktformular eingeben, erheben wir Ihren Namen und Ihre Email-Adresse.

5.2 Rechtsgrundlage 
Die Rechtsgrundlage für die Erhebung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit sie zur Durchführung oder Anbahnung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist, im Übrigen im Übrigen Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

5.3 Zweck 
Die Erhebung erfolgt ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur Information über unsere Leistungen. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder eine Nutzung zu anderen Zwecken erfolgt nicht.

5.4 Dauer und Löschung 
Die über das Formular angegebenen Daten werden innerhalb von einem Jahr gelöscht, sofern sich aus der Kontaktanfrage keine Vertragsbeziehung ergeben hat.

5.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Sie können jederzeit eine formlose Email mit dem Wunsch auf Datenlöschung an datenschutz@hwwi.org senden, dem wir umgehend entsprechen. Ihre übrigen Rechte nach Abschnitt 9 bleiben unberührt.

6. Newsletter

6.1  Anmeldung 
6.1.1 Umfang 
Für unseren Newsletter erheben wir Ihre Email-Adresse. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Email, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden Email-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts sowie der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

6.1.2 Rechtsgrundlage
Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6.1.3 Zweck 
Wir nutzen Ihre Email-Adresse zum versenden des Newsletters, Emails und weiteren elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur im Rahmen der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind diese für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns. Unser Interesse an der Protokollierung des Anmeldevorgangs richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

6.1.4 Dauer und Löschung 
Die erhobenen Daten werden bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung vorgehalten. Um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können, können wir aufgrund Widerrufs ausgetragene Email-Adressen bis zu drei Jahre auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen. Die Verarbeitung dieser Daten ist dann auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

6.1.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

6.2 Versanddienstleister für den Newsletter 
Der Versand der Newsletter erfolgt regelmäßig mittels des Versanddienstleisters 1&1 Telecommunication SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/ . Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt. Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

6.3 Erfolgsmessung 
Die Newsletter können einen sog. „web-beacon“ enthalten, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem bzw. vom Server unseres Versanddienstleisters 1&1 abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen wie Informationen zum Browser und Ihrem System sowie Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand der Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

7. Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf den Plattformen Facebook, Twitter und Youtube, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber. Soweit nicht abweichend im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns über diese Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

8. Dienste von Drittanbietern

8.1 Youtube 
Wir binden Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: www.google.com/policies/privacy/ Opt-Out: adssettings.google.com/authenticated.

8.2 Google Maps 
Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer, letztere werden jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen) erhoben. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: www.google.com/policies/privacy/ Opt-Out: adssettings.google.com/authenticated.

9. Ihre Rechte

9.1 Auskunftsrecht 
Sie haben das Recht, sich eine unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten einzuholen. Auf Anforderung teilen wir Ihnen nach geltendem Recht in schriftlicher Form mit, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen gespeichert haben. Dies beinhaltet ebenfalls, die Herkunft und die Empfänger Ihrer Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung.

9.2 Recht auf Berichtigung 
Sie haben das Recht, Ihre bei uns gespeicherten Daten bei Unrichtigkeit berichtigen zu lassen. Hierbei können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung, z. B. bei Bestreiten der Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten, verlangen.

9.3 Recht auf Sperrung 
Des Weiteren können Sie Ihre Daten sperren lassen. Damit eine Sperrung Ihrer Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden.

9.4 Recht auf Löschung 
Sie können ebenfalls die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Liegen die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen vor, werden wir auch ohne Vorliegen eines entsprechenden Verlangens Ihrerseits Ihre personenbezogenen Daten löschen.  

9.5 Recht auf Datenübertragbarkeit 
Sie sind berechtigt, von uns die Bereitstellung der uns übermittelten personenbezogenen Daten in einem Format zu verlangen, welches die Übermittlung an eine andere Stelle erlaubt.

9.6 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde 
Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an die für uns zuständige Datenschutzbehörde zu wenden: 
Der  Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit 
Prof. Dr. Johannes Caspar 
Klosterwall 6 (Block C)
20095 Hamburg 
Tel.: 040 / 428 54 - 4040 
Fax: 040 / 428 54 - 4000 
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

9.7 Widerspruchsrecht 
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten für interne Zwecke mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu genügt es, eine entsprechende E-Mail an datenschutz@hwwi.org zu senden. Ein solcher Widerruf berührt allerdings nicht die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitungsvorgänge durch uns. Unberührt hiervon bleibt die Datenverarbeitung bzgl. aller sonstigen Rechtsgrundlagen, wie bspw. die Vertragsanbahnung (siehe oben).

10. Keine automatisierte Entscheidungsfindung 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie im Rahmen der Nutzung unserer Dienste und der Inanspruchnahme unserer Leistungen/Dienstleistung nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.