HWWI in den Medien

Ob Studienergebnisse oder Experteneinschätzung: An dieser Stelle können Sie nachlesen, in welchen Medien das Institut und seine Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Erwähnung finden.

Filter

24. September 2019
n-tv.de, n-tv.de, kst/rts

Berlins Wirtschaft hängt alle Länder ab

Der Dienstleistungssektor schiebt die Konjunktur in Berlin und Hamburg an.

Mehr

21. September 2019
www.washingtonpost.com, Loveday Morris

At Germany’s biggest car show, signs that Europe’s biggest economy is stalling

Mehr

17. September 2019
taz, Felix Lee

„Derzeit sind die Märkte gut versorgt“

taz-Interview mit Katrin Knauf, Rohstoff-Expertin am HWWI, zur Golfkrise.

Mehr

17. September 2019
www.recyclingmagazin.de, HWWI

HWWI: Rohstoffe verbilligten sich deutlich

Der Index für NE-Metalle fiel dagegen im August lediglich um 1,4 % (in Euro: -0,6 %). Im Monatsdurchschnitt stieg jedoch der Preis für Nickel um 16,5 % (in Euro: +17,5 %). Indonesien erwägt, ein seit 2014 geplantes Exportverbot von Nickel für 2022 eventuell auf das Ende dieses Jahres vorzuverlegen.

Mehr

16. September 2019
www.lebensmittelverarbeitung-online.de, LMV-Redaktion

Lebensmittelindustrie zieht trotz verhaltener Erwartungen eine positive Halbjahresbilanz

Insgesamt sank der HWWI-Rohstoffpreisindex für Nahrungs- und Genussmittel somit im ersten Halbjahr 2019 um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Mehr

12. September 2019
www.finanzen.net, Andreas Kißler

HWWI: Konjunktur am Scheideweg zwischen Rezession und Erholung

Das HWWI hat seine Prognosen für das Wirtschaftswachstum in diesem und im kommenden Jahr gesenkt.

Mehr



Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100

Presseverteiler abonnieren

Sofort wissen, was es Neues gibt. Die neuesten Pressemitteilungen des HWWI lassen wir Ihnen gern automatisch zukommen.
ZUM ANMELDEFORMULAR