Deutsche Seehäfen: Lokale Konkurrenz, globale Schwäche

09.02.2020 | Presseartikel Extern | von Henning Vöpel

„Das würde danach rufen, dass man tatsächlich guckt, wie kann man sich gegenüber geostrategischen Interessen mindestens dadurch ein bisschen besser aufstellt, dass man in Kooperationen, in Regionalitäten denkt und nicht zu kleinteilig hier einen Wettbewerb führt über Anteile und zusehen muss, dass der Kuchen immer kleiner wird“, so Henning Vöpel, HWWI-Direktor.

Autoren: Felicitas Boeselager und Axel Schröder

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100