HWWI-Chef gegen Abschaffung der Agenda 2010

27.02.2017 | Presseartikel Extern | von Henning Vöpel

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert, die Agenda 2010 in Teilen zurückzunehmen. HWWI-Direktor Prof. Dr. Henning Vöpel hält dies jedoch für eine falsche Strategie. Vielmehr müsse die Agenda 2010 angepasst und weiterentwickelt werden. Dies sei gerade vor dem Hintergrund der digitalen Transformation und des demographischen Wandels zwingend notwendig.

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100