HWWI-Institut setzt Wachstumsprognose leicht herauf

07.06.2016 | Presseartikel Extern | von Jörg Hinze, Henning Vöpel

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut veröffentlichte am Dienstag seine Konjunkturprognose für 2016 und korrigierte die Wachstumsaussichten um plus 0,2 Prozent von 1,3 auf 1,5 Prozent. Ursächlich hierfür sei das kräftige Wachstum im ersten Quartal, das allerdings durch Sondereinflüsse begünstigt gewesen sei und sich so nicht fortsetze. Für den weiteren Verlauf des Jahres erwartet das HWWI eine stabile Nachfrage, mehr Beschäftigung und wieder leicht steigende Preise.

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100