Lohngerechtigkeit: Abbau echter Diskriminierung ist das Ziel

01.12.2016 | Presseartikel Extern | von Christina Boll

HWWI-Forschungsdirektorin Dr. Christina Boll erklärt warum es in der Bundesrepublik schwierig ist, die Lohnlücke zu schließen, und was notwenidg wäre, um Lohngerechtigkeit herzustellen. Ziel müsse es sein, echte Diskriminierung abzubauen. Es käme auf die Wahlmöglichkeiten der Arbeitnehmenden an, so Boll.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Dezember-Ausgabe auf Seite 34.

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100