Obama im Norden

24.04.2016 | Video extern | von Henning Vöpel

US-Präsident Barack Obama eröffnete gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Abend des 24. April die Hannover Messe, deren Partnerland in diesem Jahr die USA sind. Im Rahmen des Eröffnungsprogramms im HCC analysiert Prof. Dr. Henning Vöpel, Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts, die Möglichkeiten der Ratifizierung des TTIP-Abkommens. Schwierigkeiten seien insbesondere die Schiedsgerichtbarkeit und die mögliche Erosion gemeinsamer Standards. Das volle Interview - auch zu den Auswirkungen des Freihandelsabkommens auf den norddeutschen Wirtschaftsraum - sehen Sie ab Minute 00:32:15.

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100