Umstrittene Nachwuchs-Werbung bei der Bundeswehr

01.11.2016 | Video extern | von Christina Boll

Seit der Abschaffung der Wehrpflicht vor fünf Jahren hat die Bundeswehr Schwierigkeiten, ausreichend Nachwuchs zu finden. Um die Zielgruppe der jungen Leute besser zu erreichen, hat das Verteidigungsministrium eine umstrittene Reality-Soap als Werbekampagne produziert, die auf YouTube um Rekruten wird. Hip und einprägsam finden sie die einen, verharmlosend die anderen.

HWWI-Forschungsdirektorin Dr. Christina Boll erläutert im tagesschau-Interview die Ausbildungschancen und Risiken bei der Bundeswehr.

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100