Zölle bedrohen deutsche Alu-Branche

29.05.2018 | Presseartikel Extern | von André Wolf

Vor einigen Jahren hat Brüssel Strafzölle auf Billigstahl aus Russland und China verhängt. Bis jetzt gibt es keine Erkenntnisse, ob es bereits zu Verschiebungen gekommen ist, sagt André Wolf, Leiter der Forschungsbereiche Weltwirtschaft, Konjunktur und internationaler Handel sowie Energie, Klima und Umwelt beim HWWI, im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung.

Autorin: Inge Nowak

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100