HWWI in den Medien

Ob Studienergebnisse oder Experteneinschätzung: An dieser Stelle können Sie nachlesen, in welchen Medien das Institut und seine Wissenschaftler Erwähnung finden.

Filter

21. März 2017
Hamburger Abendblatt

Ein Silicon Valley mit Elbblick für Hammerbrooklyn

Mit dem Zukunftslabor Hammerbrooklyn. Digital Space. wird das HWWI gemeinsam mit den Interpol+- Studios und weiteren Partnern einen Ort erschaffen, der die Hansestadt zu einer Metropole des digitalen Wandels machen soll. "Wissenschaft, Wirtschaft und die Stadtgesellschaft bekommen ein Labor, um dort Lösungen für die Zukunft zu entwickeln", so HWWI-Direktor Prof. Dr. Henning Vöpel.

Mehr

21. März 2017
Hamburger Abendblatt

Das Hamburger Job-Wunder

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten wächst in Hamburg von Jahr zu Jahr. Dieses Wachstum geht zu großen Teilen auf einen Zuwachs an Teilzeit-Arbeitsplätzen zurück. Allerdings wird die Teilzeit von Unternehmen häufig zu einer Einsparung an Personalkosten genutzt. "Es gibt eine sogenannte Teilzeitstrafe bei Teilzeitjobs", sagt HWWI-Forschungsdirektorin Dr. Christina Boll.

Mehr

20. März 2017
WELT

Für Normalverdiener wird es eng in der Stadt

Wollen sich Haushalte mit durchschnittlichen Einkommen in Metropolen Wohneigentum in angemessener Größe zulegen, so können sie sich das trotz niedriger Zinsen in vielen Fällen aufgrund gestiegener Preise nicht leisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das HWWI für die Postbank durchgeführt hat.

Mehr

10. März 2017
ARD mittagsmagazin

Deutsche Exporte im Aufwärtstrend

Die wachsende deutsche Exportwirtschaft wird im Ausland kritisch betrachtet. Vor allem die Krisenstaaten in Südeuropa treffe dieser Trend, so HWWI-Forschungsbereichsleiter Dr. André Wolf, weil diese aufgrund ihrer geringen Wettbewerbsfähigkeit derzeit nicht in der Lage seien, Importe aus Deutschland über eigene Exporte zu refinanzieren.

Mehr

07. März 2017
WELT

Plötzlich darf über Geld doch geredet werden

Der Gesetzentwurf zur Entgelttransparanz ist derzeit stark umstritten. Vielerorts wird er für verzichtbar gehalten. HWWI-Forschungsdirektorin Dr. Christina Boll sieht das anders: Entgelttransparenz sei zentral für einen funktionierenden Preismechanismus auf dem Arbeitsmarkt.

Mehr

06. März 2017
SPIEGEL ONLINE

Inflation bremst deutsche Wirtschaft aus

In seiner neuesten Konjunkturprognose kommt das HWWI zu dem Schluss, dass das deutsche Wirtschaftswachstum in 2017 bei 1,1 Prozent liegen werde. Noch in 2016 lag es bei 1,9 Prozent. Grund des verlansamten Anstiegs seien steigende Preise.

Mehr



Public Relations

Susanne Müller-Using

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 115

Presseverteiler abonnieren

Sofort wissen, was es Neues gibt. Die neuesten Pressemitteilungen des HWWI lassen wir Ihnen gern automatisch zukommen.
ZUM ANMELDEFORMULAR