Pressemitteilungen und Pressekonferenzen

Energie- und Rohstoffe

Konsolidierung bei den Rohstoffpreisen setzt sich fort

09.05.2016 | Pressemitteilung | von Leon Leschus

HWWI-Rohstoffpreisindex steigt auch im April

  • HWWI-Gesamtindex stieg im April um 6,6 % (Dollarbasis)
  • Preissteigerungen bei den Rohstoffen auf breiter Basis
  • Der Teilindex für Eisenerz und Stahlschrott erhöhte sich mit 13,2 % am stärksten

Mehr

Energie- und Rohstoffe

HWWI-Rohstoffpreisindex mit stärkstem Monatsplus seit Juni 2009

05.04.2016 | Pressemitteilung | von Lars Ehrlich

Einstweilige Trendwende bei Rohstoffpreisen

  • HWWI-Gesamtindex stieg im März um 14,6% (Dollarbasis)
  • Preise für Rohöl erhöhten sich um über 20%
  • Erstes Quartal 2016 dennoch niedrigstes seit 2004

Mehr

© iStock.com / Mikael Damkier

Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen in EU-Ländern

07.03.2016 | Pressemitteilung | von Christina Boll

Studie finanziert durch und erstellt für die Europäische Kommission

Magnitude and Impact Factors of the Gender Pay Gap in EU Countries
  • In Ländern mit geringerer Geschlechterungleichheit im Lohn sind Frauen eher seltener erwerbstätig als in Ländern mit größeren Lohnlücken.
  • Wesentliche Einflussfaktoren der Lohnlücke sind Branchenzugehörigkeit und Wochenarbeitszeit.
...

Mehr

Konjunktur

Aktuelle HWWI-Konjunkturprognose

07.03.2016 | Pressemitteilung | von Jörg Hinze, Henning Vöpel

Globale Unsicherheiten dämpfen deutsche Konjunktur

  • HWWI senkt Prognose für 2016 auf 1,3 %
  • Binnenwirtschaft stützt weiterhin die Konjunktur

Mehr

Energie- und Rohstoffe

HWWI-Rohstoffpreisindex mit erstem Monatsplus seit Oktober 2015

03.03.2016 | Pressemitteilung | von Lars Ehrlich

Anzeichen von Bodenbildung bei Rohstoffpreisen

  • HWWI-Gesamtindex stieg im Februar um 3,2 % (Dollarbasis)
  • Höchster Monatszuwachs seit Mai vergangenen Jahres

Mehr

TTIP

Diskussionsveranstaltung des Hamburgischen WeltwirtschaftsInstituts (HWWI)

19.02.2016 | Pressemitteilung | von Susanne Müller-Using

Die Bedeutung des TTIP-Abkommens für das Land Bremen

  • Prof. Vöpel referiert über Chancen und Herausforderungen von TTIP in Zeiten technologischer und geopolitischer Veränderungen
  • Diskussionsteilnehmer debattieren über wirtschaftliche Auswirkungen von TTIP für Europa und den Standort Bremen

Mehr

Public Relations

Susanne Müller-Using

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 115

Presseverteiler abonnieren

Sofort wissen, was es Neues gibt. Die neuesten Pressemitteilungen des HWWI lassen wir Ihnen gern automatisch zukommen.
ZUM ANMELDEFORMULAR