Pressemitteilungen

Medien finden hier Informationen über unsere neuen Studien und Analysen.

© Mimi Potter / Fotolia.com

Neue Berenberg/HWWI-Studie: "Wettbewerbsfähig bleibt, wer Wagniskapital mit neuen Ideen verbindet"

30.09.2015 | Pressemitteilung

Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft von Grund auf. Dabei stellen besonders die Kommunikation zwischen Maschinen und die intelligente Auswertung von großen Datenmengen die industrielle Wertschöpfung vor neue Herausforderungen. Eine neue Studie zur Digitalökonomie beziffert ein zusätzliches Wertschöpfungspotential im Milliardenbereich. ...

Mehr

Energie- und Rohstoffe

Preisrutsch an den Rohstoffmärkten setzt sich fort: Der HWWI-Index geht erneut stark zurück

04.09.2015 | Pressemitteilung | von Lars Ehrlich

Der HWWI-Rohstoffpreisindex ist auch im August drastisch gesunken und verringerte sich damit bereits den dritten Monat in Folge.

Mehr

Konjunktur

Deutsche Konjunktur trotzt den Risiken der Weltwirtschaft

04.09.2015 | Pressemitteilung | von Anja Rossen, Henning Vöpel

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) hat seine Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland aktualisiert. Angesichts der bislang weitgehend wie prognostiziert eingetretenen Entwicklung sowie annähernd unveränderter Rahmenbedingungen wird für 2015 weiterhin mit einem Wirtschaftswachstum von 1,9 % und für 2016 von rund 1,7 % gerechnet. Die deutsche...

Mehr

Energie- und Rohstoffe

Preiseinbruch an den Rohstoffmärkten: HWWI-Index sinkt stark

06.08.2015 | Pressemitteilung | von Lars Ehrlich

Der Preisverfall an den Ölmärkten setzte sich im Juli weiter fort.

Mehr

Personelle Veränderungen an der Spitze des HWWI

29.07.2015 | Pressemitteilung

Einer der beiden Geschäftsführer des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI), Privatdozent Dr. Christian Growitsch, verlässt das HWWI im gegenseitigen Einvernehmen. Damit verbleibt Prof. Dr. Henning Vöpel als alleiniger Geschäftsführer.

Mehr

© iStock.com / Andrew Penner
Energie- und Rohstoffe

HWWI-Index sinkt: Leicht rückläufige Rohstoffpreise im Juni

07.07.2015 | Pressemitteilung | von Lars Ehrlich

Der HWWI-Rohstoffpreisindex ist im Juni gefallen. Dabei hat sich die Richtung der jeweiligen Teil-Indices im Vergleich zum Vormonat umgekehrt.

Mehr

Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100

Presseverteiler abonnieren

Sofort wissen, was es Neues gibt. Die neuesten Pressemitteilungen des HWWI lassen wir Ihnen gern automatisch zukommen.
ZUM ANMELDEFORMULAR