@ RioPatuca
Arbeit, Bildung

Does Culture Trump Money? Erwerbsverhalten und Kitanutzung von Müttern mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland

21.11.2018 | HWWI Research Paper 188, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

Diese Studie untersucht das Erwerbs- und Kitanutzungsverhalten von Müttern mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland. Wir nutzen die Wellen 2007-2015 des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) mit den Migrantenstichproben M1 und M2, um signifikante Assoziationen zwischen Migrationshintergrund und Erwerbswahrscheinlichkeit, Arbeitsstunden und...

Mehr

@ RioPatuca
Arbeit

Does Culture Trump Money? Employment and Childcare Use of Migrant and Non-Migrant Mothers of Pre-School Children in Germany

21.11.2018 | HWWI Research Paper 187, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

This study investigates the employment and childcare use behaviour of migrant and non-migrant mothers in Germany. We use the waves 2007-2015 of the German Socio-Economic Panel study (SOEP), including the migrant samples M1 and M2, to identify significant associations between migration background and employment probability, working hours, and childcare usage probability...

Mehr

© B&E
Arbeit, Bildung

Das Erwerbsverhalten von Eltern mit Migrationshintergrund – SOEP-basierte Befunde und deren Implikationen für Hamburg

21.11.2018 | HWWI Policy Paper 112, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

34 % aller Hamburgerinnen und Hamburger haben einen Migrationshintergrund. Die Erwerbsbeteiligung unter Migrant/innen ist meist niedriger als bei Menschen ohne Migrationshintergrund, dies gilt auch für Eltern und insbesondere für Mütter. Dadurch liegen dringend benötigte Arbeits- und Fachkräftepotenziale brach.

Mehr

@ B&E
Arbeit

Gerechtigkeit ist mehr als ein Wort – es ist ein Auftrag

16.11.2018 | HWWI Standpunkt | von Christina Boll

(Un-)Gerechtigkeit ist zwar ein großes Wort. Ökonominnen sind um eine Definition bemüht, bevor sie in die Diskussion einsteigen. Gerechtigkeit nur aus der Perspektive der Ergebnisgleichheit zu verstehen wäre verfehlt, weil Menschen unterschiedlich sind und die Vielfalt der Lebensentscheidungen zu respektieren ist.

Mehr

@B&E
Arbeit, Europa

Gender pay gap in EU countries based on SES (2014)

02.11.2018 | Gutachten und Studien | von Christina Boll, Andreas Lagemann

Gender gaps in wages are an important facet of wage inequality and belong to the best documented facts in labour economics. The literature has produced an extensive set of theories helping to explain the persistence of the phenomenon. With this study, we update existing figures on the gender pay gap in EU countries based on the Structure of Earnings Survey (EU-SES) for...

Mehr

© B&E
Arbeit

The gender pay gap in the public and private sector in Germany

30.08.2018 | HWWI Research Paper 183, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

The present study examines, based on the Structure of Earnings Survey (SES) 2010 and 2014, the unadjusted gender pay gap of the public sector (economic sectors O (Public Administration, Defence, and compulsory Social Security) and P (Education)) compared to the private economy. The unadjusted gender pay gap in the public sector stood at 5.6 % in 2014 and was virtually...

Mehr