© iStock.com / Rene Mansi
Bildung

Humanressourcen als Schlüsselfaktor für mehr Wachstum, Innovation und Beschäftigung

25.07.2017 | HWWI Policy Paper | von Christina Boll

Diese Studie verfolgt das Ziel, anhand ausgewählter statistischer Befunde und empirischer Evidenz die zentralen Stellhebel für mehr Wachstum und Beschäftigung in Deutschland zu benennen. Die Studie möchte damit einen Beitrag zur aktuellen Debatte um Wachstumsinvestitionen leisten und dabei den „Faktor Mensch“ noch stärker in den Fokus rücken. Eine Studie im Auftrag des...

Mehr

©Pathfinder - stock.adobe.com
Arbeit, Bildung

Zeitverwendung auf bildungsnahe Aktivitäten: Eltern und Kinder im Vergleich

25.07.2017 | Beiträge in Sammelwerken | von Christina Boll, Andreas Lagemann

Dieser Beitrag hat zum Ziel, die Determinanten der Zeitverwendung von Kindern auf Bildung zu erforschen und dabei insbesondere die Rolle elterlicher Bildungsaktivitäten näher zu beleuchten.

Mehr

© connel_design / Fotolia
Bildung

Elterliches Erwerbsverhalten und kindlicher Schulerfolg

03.01.2017 | HWWI Policy Paper 100, Hamburg | von Christina Boll, Malte Hoffmann

Die Studie untersucht die Trias zwischen elterlicher Erwerbstätigkeit, dem Schulsystem und dem kindlichen Schulerfolg. Die Ergebnisse legen nahe, dass mütterliche Erwerbstätigkeit im Vergleich zu Arbeitslosigkeit während der kindlichen Schulzeit positiv zum Schulerfolg assoziiert ist.

Mehr

© iStock.com / fotografixx
Bildung

Differential Overeducation in East and West Germany: Extending Frank's Theory on Economic Returns Changes the Picture of Disadvantaged Women

27.09.2016 | Beiträge in referierten Zeitschriften | von Christina Boll, Julian Sebastian Leppin

In this article, we test the theory of differential overeducation which predicts that women and particularly partnered women are more affected by overeducation than men. Our OLS and FE estimations based on German SOEP data confirm that women indeed exhibit more years of excess education in both regions.

Mehr

Bildung

Bildung ist nicht alles! Elterliche Zeitgestaltung und kindlicher Schulerfolg

26.02.2015 | HWWI Update 02 | von Christina Boll, Malte Hoffmann

Der Befund, dass in Deutschland der Familienhintergrund einen starken Einfluss auf den kindlichen Schulerfolg und den weiteren Lebensverlauf hat, wird in regelmäßigen Abständen immer wieder bestätigt. So erreichen Kinder, deren Eltern einen Hauptschulabschluss haben, relativ seltener einen Hochschulabschluss als Kinder, deren Eltern über einen höheren Bildungsabschluss...

Mehr

Bildung, Demografie

Soziale und institutionelle Einflussfaktoren auf die Studienwahl

15.12.2014 | HWWI Update 10, Hamburg | von Alexandra Kloß

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Hochschulreife steht eine der wichtigsten Entscheidungen eines jungen Menschen: Wie soll der weitere Lebensweg gestaltet werden? Soll ein Beruf erlernt oder ein Studium aufgenommen werden? Welches Studienfach soll gegebenenfalls an welcher Hochschule ausgewählt werden? Die Promotion fragt, welche Einflussfaktoren auf diese wegweisende...

Mehr