@ B&E
Klima und Umwelt, Regionen, Europa

Developing low carbon port potential: Cost benefit & carbon footprint analyses

20.11.2018 | HWWI Policy Paper 111 | von Malte Jahn, Jan Wedemeier

Cost benefit analysis (CBA) is a systematic approach to compare the costs and bene-fits of alternatives, e.g. a decision between the construction or non-construction of a traffic light, in order to assess the welfare change. The purpose of a CBA is to facilitate a more efficient allocation of resources, mainly in terms of investments decisions. In order to assess the...

Mehr

Regionen, Branchen und Wirtschaftszweige, Europa

DUAL Ports – On course to sustainable, low carbon regional ports

28.09.2018 | HWWI Update Special edition | von Malte Jahn

The INTERREG project DUAL Ports is concerned with the development of innovative ways to reduce the carbon emissions in and around small and medium-sized entrepreneurial ports in the North Sea Region.

Mehr

© B&E

Strategie 2030 – Schifffahrt in Zeiten des digitalen Wandels

27.03.2018 | Gutachten und Studien | von Malte Jahn, Alkis Henri Otto, Jörn Quitzau, Henning Vöpel, André Wolf

Seit der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise befindet sich die Schifffahrt in einem Konsolidierungsprozess und die bestehenden Überkapazitäten sind noch nicht abgebaut. Die ungewöhnlich stark ausgeprägten Ungewissheiten und vor allem der digitale Wandel stellen für den Schifffahrtssektor eine besondere Herausforderung dar.

Mehr

Regionen

Neues EU-Projekt zur Stärkung von Green-Port-Initiativen in Regionalhäfen: "DUAL Ports"

04.07.2017 | HWWI Update | von Isabel Sünner, Jan Wedemeier

HWWI begleitet das Projekt wissenschaftlich und erstellt eine Strategie zur nachhaltigen Hafenentwicklung.

Mehr

Infrastruktur und Immobilienmärkte, Branchen und Wirtschaftszweige, Regionen

Przewozy towarów miedzy portem w Hamburgu i Polska; – perspektywy rozwoju Unii Izb Laby i Odry (KEO)

25.06.2015 | HWWI Policy Report | von Mark-Oliver Teuber, Jan Wedemeier, Christina Benita Wilke, Edesa Yadegar

Unia Izb Łaby i Odry (KEO) jest transgranicznym zrzeszeniem należących do niej izb, działającym na rzecz wzmocnienia potencjału gospodarczego regionów objętych ich działaniem. W unii tej współpracuje ze sobą 17 niemieckich, 7 polskich i 10 czeskich izb przemysłowo-handlowych oraz izb rzemieślniczych. Celem inicjatywy jest wspólne reprezentowanie interesów firm z tego...

Mehr

Energie- und Rohstoffe, Energiewirtschaft

Neue Schwefelemissions-Regulierungen in Emission Control Areas: Auswirkungen auf die Kraftstoffpreise

23.04.2015 | Gutachten und Studien | von Franziska Biermann, Lars Ehrlich, Christian Growitsch, Leon Leschus

Der hohe Anteil an globalen Warenströmen per Schiff bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit...

Mehr