© Victoria / Fotolia.com
Weltwirtschaft

Die Legitimationskrise der Globalisierung

09.08.2016 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Es ist immer gefährlich, von einem Kollektiv wie von einem Individuum zu sprechen, so als habe es ein Bewusstsein. Aber wäre die Welt von heute ein Mensch, würde man ihr raten, sich einer Therapie zu unterziehen. Die Diagnose lautete dann wohl, dass der Patient unter kognitiven Dissonanzen leide: zu vieles an Grundfesten erschüttert, zu vieles an Geschehenem unerklärt,...

Mehr

Infrastruktur und Immobilienmärkte

Deutschland lebt von der Substanz

25.09.2014 | HWWI Update 08, Hamburg | von Christian Growitsch

Die Politik der Wohltaten steuert die Bundesrepublik in die falsche Richtung. Eine zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik sollte nachhaltig und mit einer klaren ordnungspolitischen Ausrichtung gestaltet werden.

Mehr

Infrastruktur und Immobilienmärkte, Konjunktur

Wachstumspolitik: Mehr öffentliche Investitionen in Deutschland und Europa

19.09.2014 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

In der aktuellen Debatte um die Wirtschaftspolitik in Deutschland wird immer wieder die schwache Investitionstätigkeit herausgestellt. Deutschland als Volkswirtschaft muss für die Zukunft vorsorgen, denn es steht vor einem tiefgreifenden demografischen Wandel mit einer schrumpfenden und alternden Gesellschaft.

Mehr

Europäische Integration, Weltwirtschaft

Das Erbe der Krise - Auftrag für eine neue Wirtschafts- und Ordnungspolitik

01.09.2014 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die globale Wirtschaftskrise der letzten Jahre hat tiefe Spuren hinterlassen. Nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in der Politik und in den Wirtschaftswissenschaften. Die Grundsätze der Wirtschaftspolitik verschwimmen, die Wahrheiten der Ökonomie geraten ins Wanken. Der Diskurs über die Eurokrisen-Politik, den Bundeskanzlerin Merkel und Nobelpreisträger der...

Mehr

Europäische Integration, Konjunktur

Nach der Wahl: Der lange Weg Europas

26.05.2014 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Wie ist die Europawahl im Hinblick auf die Zukunft Europas und speziell in Bezug auf die Eurokrise zu bewerten? Ausgang und Wahlbeteiligung können kaum als klares Bekenntnis für Europa interpretiert werden. Eurokritische und rechtspopulistische Parteien legten deutlich zu. Über die wirklich wichtigen Themen wurde indes weder im Wahlkampf diskutiert noch am Ende...

Mehr

Infrastruktur und Immobilienmärkte, Konjunktur

Verkehrsinfrastruktur: Voraussetzung für Wachstum!

14.05.2014 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Thomas Straubhaar

Mehr