© iStock.com / &#169 wayne ruston
Weitere Themen

Angriffe auf die Soziale Marktwirtschaft

08.05.2019 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die Angriffe auf die Soziale Marktwirtschaft mehren sich – von allen Seiten. Das ist gefährlich, denn sie bleibt die größte Bastion der Demokratie. Kommt die Marktwirtschaft ins Rutschen, wackelt die Demokratie.

Mehr

© 3dkombinat / Fotolia.com
Digitalisierung

Wahrheit, Wettbewerb und Wohlstand – wie überlebt die Demokratie in digitalen Zeiten?

30.01.2019 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Ein neuer Begriff lässt die Alarmglocken der Geheimdienste und Sicherheitsbehörden schrillen: Deep Fake. Technologisch wird der Unterschied zwischen Fake und Realität, Lüge und Wahrheit für uns nicht mehr unterscheidbar sein. Zudem erlangen internationale Datenkonzerne geradezu exekutive Gewalt, ohne dass sie von irgendeinem Parlament legitimiert wären. ...

Mehr

© iStock.com / f_

Strategie 2030 – Staatsschulden

21.01.2019 | Gutachten und Studien | von Maike Cotterell, Jörn Quitzau, Henning Vöpel

Die globale Finanzkrise hat in den meisten Ländern zu einem kräftigen Anstieg der Staatsschulden geführt. Konjunkturprogramme und das Stützen angeschlagener Banken haben viel Geld gekostet. Deutschland hat in den letzten Jahren den Schuldenstand zurückführen können. Die meisten anderen Länder sitzen allerdings nach wie vor auf einem hohen Schuldenberg. ...

Mehr

Weltwirtschaft

Strategy 2030 – Sovereign Dept

21.01.2019 | Gutachten und Studien | von Maike Cotterell, Jörn Quitzau, Henning Vöpel

Mehr

© iStock.com / Ramberg
Währungsunion, Europa

Das europäische Dilemma: Weshalb Europa nicht stabil sein kann und dennoch weitermachen muss

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die derzeit synchronisierte Konjunktur in der Eurozone überdeckt, dass die strukturellen Probleme für die Verträglichkeit einer gemeinsamen Währung mitnichten gelöst sind. Erste Anzeichen einer einsetzenden Abschwächung der Konjunktur und drohende Zinsänderungsrisiken können im Zusammenhang mit den politischen und ökonomischen Problemen in Italien die Eurokrise sehr...

Mehr

© iStock.com / David Lee
Weltwirtschaft

Das Feiglingsspiel: Bietet die Spieltheorie einen Erklärungsansatz für das Handeln der Trump-Regierung?

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Jan Wedemeier

Manche Entscheidungen der Regierung Trumps muten irrational an und könnten die globale konjunkturelle Entwicklung sowie das Ziel der G7, gemeinsam als Wertegemeinschaft globale Lösungen zu finden, stören: Das Austauschen von Kabinettsmitgliedern, die Androhung von Strafzöllen oder die Aufkündigung des Iran-Abkommens. Die Spieltheorie bietet in Modellen eine vereinfachte...

Mehr