HWWI Standpunkt

HWWI Standpunkte bieten ein Online-Forum für eine kurze Meinungsäußerung zu den aktuellen Themen und Kontroversen aus Wirtschaft und Gesellschaft. Adressaten der HWWI Standpunkte sind die Medienvertreter, um einen informativen Austausch mit den HWWI-ForscherInnen anzuregen, aber auch jeder andere Interessierte.
HWWI Standpunkte sind in deutscher und englischer Sprache im pdf-Format nur online verfügbar und erscheinen in loser Folge.

Filter

© iStock.com / Ramberg
Währungsunion

Das europäische Dilemma: Weshalb Europa nicht stabil sein kann und dennoch weitermachen muss

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die derzeit synchronisierte Konjunktur in der Eurozone überdeckt, dass die strukturellen Probleme für die Verträglichkeit einer gemeinsamen Währung mitnichten gelöst sind. Erste Anzeichen einer einsetzenden Abschwächung der Konjunktur und drohende Zinsänderungsrisiken können im Zusammenhang mit den politischen und ökonomischen Problemen in Italien die Eurokrise sehr...

Mehr

© iStock.com / David Lee
Weltwirtschaft

Das Feiglingsspiel: Bietet die Spieltheorie einen Erklärungsansatz für das Handeln der Trump-Regierung?

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Jan Wedemeier

Manche Entscheidungen der Regierung Trumps muten irrational an und könnten die globale konjunkturelle Entwicklung sowie das Ziel der G7, gemeinsam als Wertegemeinschaft globale Lösungen zu finden, stören: Das Austauschen von Kabinettsmitgliedern, die Androhung von Strafzöllen oder die Aufkündigung des Iran-Abkommens. Die Spieltheorie bietet in Modellen eine vereinfachte...

Mehr

© Victoria / Fotolia.com
Digitalisierung

GroKo: Gebt den Soli einem eigenen Digitalministerium

05.02.2018 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die wahrscheinlich neue GroKo hat die Eckpunkte für die Digitalisierung festgelegt. Das ist sicherlich ein Fortschritt, weil die grundlegende Bedeutung der Digitalisierung als politische Aufgabe der Regierung erkannt worden ist. Doch eine erfolgreiche Transformation erfordert eine übergeordnete Strategie, die über alle Ressorts hinweg unterschiedlichen Maßnahmen...

Mehr

© B&E
Regionen

Wachstumsaussichten für Bremen

18.12.2017 | HWWI Standpunkt | von Jan Wedemeier

Die Konjunktur bleibt für Bremen weiter aufwärts gerichtet. Die Auftragseingänge der Industrie bleiben deutschlandweit auf einem hohen Niveau – dieses Bild kann auch für Bremen gezeichnet werden. Der Grund ist, dass die globalen Wachstumsaussichten positiv sind und Bremen aufgrund der überdurchschnittlich starken außenwirtschaftlichen Verflechtung hiervon...

Mehr

© B&E
Konjunktur, Geldpolitik

Konjunkturelle Überhitzung lähmt Wirtschaftspolitik: Weshalb sich Deutschland keinen politischen Stillstand leisten kann

05.12.2017 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Es ist scheinbar eine deutsche Traumkonstellation: Rekordhohe Beschäftigung, ein Wirtschaftswachstum über Potenzialrate, eine schwarze Null und: das alles ohne Inflation. Kaum zu glauben. Und tatsächlich ist diese Konstellation jenseits aller Lehrbücher das Ergebnis andauernder Sonderfaktoren.

Mehr

© iStock.com / &#169 adisa
Digitalisierung

Clash of Ages: digitale Zeitenwende und geopolitische Neuordnung

03.11.2017 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

In den Medien begegnen uns zwei Themen, die scheinbar wenig miteinander zu tun haben und doch so viel über die Widersprüche und Konflikte unserer Gegenwart aussagen: einerseits Populisten und nationalkonservative, teils separatistische Bewegungen; andererseits eine digitale Welt der grenzenlosen Vernetzung. Die politische Realität scheint rückwärtsgewandt in die...

Mehr

Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns: standpunkt@No~Spamhwwi.org