Einzelhandel im Wandel

Studie im Auftrag der HSH Nordbank AG

Kaum eine andere Branche ist in Deutschland derzeit einem so starken Wandel unterworfen wie der Einzelhandel. Da werden neue luxuriöse Shoppingcenter in den Innenstädten der Metropolen eröffnet, während in die Jahre gekommene Einkaufscenter auf der grünen Wiese mit Leerständen zu kämpfen haben und langsam verfallen. Kleine Traditionsgeschäfte werden aus den 1A-Lagen verdrängt und durch Filialen und Franchiseunternehmen ersetzt. International tätige Einzelhandelsunternehmen bauen an exponierten Standorten wahre Konsumtempel auf, derweilen die großen Kauf- und Warenhäuser am gleichen Standort um Kunden kämpfen. Kleine Lebensmittelhändler verschwinden vom Markt, während sich Discounter ausbreiten und in immer großflächigere Läden ziehen. Und: Welcher Verbraucher hätte vor zehn Jahren gedacht, dass Lebensmittelläden bis Mitternacht geöffnet haben und dass sich praktisch jede Einzelhandelsware vom PC aus rund um die Uhr ordern lässt?

Man muss kein Prophet sein, um festzustellen: Der Wandel geht weiter. Der Einzelhandel steht vor bedeutenden Umwälzungen. Der Kampf um den Kunden und um sein Geld wird härter. Davon ist allein schon aufgrund des bevorstehenden Bevölkerungsrückgangs bei nur leicht steigenden, vielleicht sogar stagnierenden verfügbaren Einkommen sicher auszugehen.

Diese Studie beleuchtet, welchen Herausforderungen sich insbesondere der stationäre Einzelhandel in Zukunft wird stellen müssen. Beginnend mit einer Analyse der Entwicklungen der letzten Jahre und der derzeitigen Struktur des Einzelhandels werden im Anschluss die allgemeinen Bestimmungsfaktoren für dessen Umsätze untersucht. Es folgt eine umfangreiche Darstellung der zu erwartenden Veränderungen der Rahmenbedingungen. Abschließend werden die wesentlichen Handlungsfelder für den stationären Einzelhandel benannt und der notwendige Anpassungsbedarf spezifiziert.

Studie: Einzelhandel im Wandel
Pressemitteilung der HSH Nordbank

Ansprechpartnerin

Dörte Nitt-Drießelmann
Telefon
+49 (0)40 34 05 76 - 664
Fax
+49 (0)40 34 05 76 - 776