Unsere Autoren

Kontakt

Prof. Dr. Nils Goldschmidt

Telefon:  +49 (0)89 1265 2288
Fax:  +49 (0)89 1265 2330

Kurzbeschreibung

Prof. Dr. Nils Goldschmidt hat seit Oktober 2010 eine Professur für Sozialpolitik und Sozialverwaltung an der Hochschule für angewandte Sozialwissenschaften, München, inne. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der Universität der Bundeswehr München, an der Hochschule für Politik München und am Frankreichzentrum der Universität Freiburg.

Er studierte Katholische Theologie und Volkswirtschaftslehre. Von 1995 bis 1998 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Christliche Gesellschaftslehre, Universität Freiburg, ab 1998 Assistent am Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung, Universität Freiburg. Im Jahr 2001 schloss er seine Dissertation zu "Entstehung und Vermächtnis ordoliberalen Denkens" ab, die Habilitation für das Fach Volkswirtschaftslehre erfolgte im Juli 2008.

Nils Goldschmidt hat zahlreiche Aufsätze in Sammelbänden und in Zeitschriften wie dem Journal of Economic Issues, American Journal of Economics and Sociology, Journal of Economic Methodology, European Journal of the History of Economic Thought, Constitutional Political Economy und ORDO veröffentlicht. Seine aktuellen Arbeitsgebiete sind Theorie und Praxis der Sozialpolitik, Wirtschafts- und Unternehmensethik, Ordnungsökonomik, kulturelle Ökonomik und Geschichte des ökonomischen Denkens.

Jetzige Tätigkeit - Berufserfahrung

Seit Okt. 2010 Professur im Lehrgebiet Sozialpolitik und Sozialverwaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, München
Mrz. 2008 - Sept. 2010 Vertretungsprofessur für Sozialpolitik und Organisation Sozialer Dienstleistungen an der Universität der Bundeswehr München
WS 2009/10 Gastprofessur für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
Seit SS 2009 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Politik München
SoSe 2007 Lehrbeauftragter an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für das Fach "Wirtschafts- und Unternehmensethik"
Seit Feb. 2006 Lehrbeauftragter an der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr
Seit Jan. 2006 Lehrbeauftragter am Frankreichzentrum der Universität Freiburg
Apr. 2002 - Feb. 2008 Forschungsreferent am Walter Eucken Institut, Freiburg
Apr. 1998 - Mrz. 2002 Assistent am Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung, Abteilung für Mathematische Ökonomie, Universität Freiburg
Seit 1998 Dozent am Institute for the International Education of Students, Freiburg
Aug. 1995 - Mrz. 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Praktische Theologie, Arbeitsbereich Christliche Gesellschaftslehre, Universität Freiburg

Akademischer Werdegang

2008 Habilitation für das Fach Volkswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg
2001 Promotion zum Dr. rer. oec. an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg
1997 Diplom-Volkswirt, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg
1995 Diplom-Theologe, Theologische Fakultät der Universität Freiburg

Beiträge in Fachzeitschriften

Goldschmidt, N. (2008):
Soziale Marktwirtschaft in der Sinnkrise,

Wirtschaftsdienst, 88, (7), 422-423.

Beiträge in Sammelwerken

Goldschmidt, N.; Kolev, S.; Zweynert, J. (2016):
Neue Ordnungsökonomik. Zur Aktualität eines kontextualen Forschungsprogramms,

in: Goldschmidt, N.; Kolev, S.; Zweynert, J. (Hrsg.), Neue Ordnungsökonomik, Mohr Siebeck, Tübingen.

Diskussionsbeiträge

Goldschmidt, N.; Hesse, J.; Kolev, S. (2014):
Walter Eucken’s Role in the Early History of the Mont Pèlerin Society,

Diskussionspapier 14/02, Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik, Walter Eucken Institut, Freiburg i.Br..

HWWI Update

HWWI Standpunkt

Goldschmidt, N.; Wegner, G.; Wohlgemuth, M.; Zweynert, J. (2009):
Jenseits von Markt und Hierachie: Ökonomie-Nobelpreis für zwei Vertreter einer kontextualen Ökonomik, HWWI Standpunkt, Oktober.
Goldschmidt, N.; Wegner, G.; Wohlgemuth, M.; Zweynert, J. (2009):
Was ist und was kann Ordnungsökonomik?, HWWI Standpunkt, Juni.
Goldschmidt, N.; Zweynert, J. (2009):
Die Renaissance der Ordnungspolitik, HWWI Standpunkt, Mai.

Herausgeberschaften

Goldschmidt, N.; Kolev, S.; Zweynert, J. (2016):
Neue Ordnungsökonomik,

Mohr Siebeck, Tübingen.,

Forschungsinteressen

  • Theorie und Praxis der Sozialpolitik
  • Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Ordnungsökonomik
  • Kulturelle Ökonomik
  • Geschichte des ökonomischen Denkens