Arbeit

Filter

© B&E
Arbeit

Impact of Welfare Sanctions on the Quality of Subsequent Employment – Wages, Incomes, and Employment Stability

08.01.2019 | HWWI Research Paper 190 | von Katja Hillmann, Ingrid Hohenleitner

Diese Studie liefert die erste umfassende Analyse in Europa darüber, wie sich Sanktionen im Sozialleistungsbezug (konkret im Bezug von Alg-II in Deutschland) auf die Qualität der folgenden Erwerbsarbeit auswirken.

Mehr

© iStock.com / TommL
Arbeit

Impact of Welfare Sanctions on Employment and Benefit Receipt – Considering Top-Up Benefits and Indirect Sanctions

08.01.2019 | HWWI Research Paper 189 | von Katja Hillmann, Ingrid Hohenleitner

Diese umfassende Studie zur Wirkung von Sanktionen im SGB II untersucht die ex-post Effekte dieser Sanktionen auf den Erwerbsstatus für verschiedene (Unter-)Gruppen von erwerbsfähigen Alg-II-Beziehern. Die mit der Methode des Propensity Score Matchings (PSM) monatlich berechneten durchschnittlichen Treatment-Effekte (ATT) zeigen die Entwicklung der Sanktionseffekte über...

Mehr

© B&E
Arbeit

Das Erwerbsverhalten von Eltern mit Migrationshintergrund – SOEP-basierte Befunde und deren Implikationen für Hamburg. Kurzfassung

08.01.2019 | HWWI Policy Paper 113 | von Christina Boll, Andreas Lagemann

34 Prozent aller Hamburgerinnen und Hamburger haben einen Migrationshintergrund. Die Erwerbsbeteiligung unter Migrant/innen ist meist niedriger als bei Menschen ohne Migrationshintergrund, dies gilt auch für Eltern und insbesondere für Mütter. Dadurch liegen dringend benötigte Arbeits- und Fachkräftepotenziale brach.

Mehr

@ RioPatuca
Arbeit, Bildung

Does Culture Trump Money? Erwerbsverhalten und Kitanutzung von Müttern mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland

21.11.2018 | HWWI Research Paper 188, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

Diese Studie untersucht das Erwerbs- und Kitanutzungsverhalten von Müttern mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland. Wir nutzen die Wellen 2007-2015 des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) mit den Migrantenstichproben M1 und M2, um signifikante Assoziationen zwischen Migrationshintergrund und Erwerbswahrscheinlichkeit, Arbeitsstunden und...

Mehr

@ RioPatuca
Arbeit

Does Culture Trump Money? Employment and Childcare Use of Migrant and Non-Migrant Mothers of Pre-School Children in Germany

21.11.2018 | HWWI Research Paper 187, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

This study investigates the employment and childcare use behaviour of migrant and non-migrant mothers in Germany. We use the waves 2007-2015 of the German Socio-Economic Panel study (SOEP), including the migrant samples M1 and M2, to identify significant associations between migration background and employment probability, working hours, and childcare usage probability...

Mehr

© B&E
Arbeit, Bildung

Das Erwerbsverhalten von Eltern mit Migrationshintergrund – SOEP-basierte Befunde und deren Implikationen für Hamburg

21.11.2018 | HWWI Policy Paper 112, Hamburg | von Christina Boll, Andreas Lagemann

34 % aller Hamburgerinnen und Hamburger haben einen Migrationshintergrund. Die Erwerbsbeteiligung unter Migrant/innen ist meist niedriger als bei Menschen ohne Migrationshintergrund, dies gilt auch für Eltern und insbesondere für Mütter. Dadurch liegen dringend benötigte Arbeits- und Fachkräftepotenziale brach.

Mehr

Ansprechpartnerin

Dr. Christina Boll

Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 668