Europa

Filter

©B&E
Energiewirtschaft, Europa

Vorteile von Nord Stream 2

13.09.2018 | Beiträge in Fachzeitschriften | von André Wolf

Der geplante Ausbau der von Vyborg (Russland) durch die Ostsee bis nach Greifswald führenden Unterwasser- Gasleitung »Nord Stream« um zwei weitere Röhren, genannt »Nord Stream 2«, hat auf internationalem Parkett zu Kontroversen geführt, die über das Feld der Energiepolitik weit hinausstrahlen.

Mehr

Städtische Räume, Europa

Naturbasierte Lösungen für eine ökologische, ökonomische und soziale Stadterneuerung

13.09.2018 | HWWI Update 01/2018 | von Andreas Schmalzbauer, Isabel Sünner

Im Rahmen des Projektes "CLEVER Cities" werden naturbasierte Lösungsansätze zur nachhaltigen und integrativen Stadterneuerung entwickelt, die ökologische, ökonomische und soziale Verbesserungen sinnvoll miteinander verknüpfen sollen.

Mehr

Regionen, Branchen und Wirtschaftszweige, Europa

Game Industrie im Ostseeraum stärken

13.09.2018 | HWWI Update 01/2018 | von Marie-Christin Rische, Isabel Sünner

Die Computer- und Videospieleindustrie spielt weltweit eine wachsende Rolle. Applikationen aus dem Bereich der Game Industrie können als Schlüsseltechnologie in vielen anderen Wirtschaftsbereichen nutzbar gemacht werden. Das EU-Projekt "Baltic Game Industry" (BGI) zielt darauf ab, die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Branche im Ostseeraum zu stärken. Im Zentrum...

Mehr

© B&E
Bildung, Europa

Patterns of Overeducation in Europe: The Role of Field of Study

31.08.2018 | HWWI Research Paper 184, Hamburg | von Christina Boll, Anja Rossen, André Wolf

This study investigates the incidence of overeducation among graduate workers in 21 EU countries and its underlying factors based on the European Labor Force Survey 2016 (EU-LFS). Although controlling for a wide range of covariates, the particular interest lies in the role of fields of study for vertical educational mismatch. The study reveals country and gender...

Mehr

© B&E
Regionen, Europa

Europe’s 2020 – innovation and creative capability of the Baltic Sea Region

04.07.2018 | HWWI Policy Paper | von Mirko Kruse, Jan Wedemeier

The ongoing structural change towards the service and knowledge societies, innovations, and the increasing integration of markets will have considerable influence on the European Union, particularly on the Eastern members of EU. In March 2010, the European Commission released the Europe-2020 strategy, which shall push the EU to be the smartest and most competitive...

Mehr

© iStock.com / Ramberg
Währungsunion, Europa

Das europäische Dilemma: Weshalb Europa nicht stabil sein kann und dennoch weitermachen muss

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die derzeit synchronisierte Konjunktur in der Eurozone überdeckt, dass die strukturellen Probleme für die Verträglichkeit einer gemeinsamen Währung mitnichten gelöst sind. Erste Anzeichen einer einsetzenden Abschwächung der Konjunktur und drohende Zinsänderungsrisiken können im Zusammenhang mit den politischen und ökonomischen Problemen in Italien die Eurokrise sehr...

Mehr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Henning Vöpel

Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 0