Währungsunion

Filter

Europäische Integration, Konjunktur, Währungsunion

Chancen und Risiken einer Fiskalunion

19.02.2013 | Gutachten und Studien | von Michael Bräuninger, Thomas Straubhaar, Henning Vöpel, Christina Benita Wilke, Norbert Winkeljohann

Mehr

Europäische Integration, Konjunktur, Währungsunion

Griechenland braucht Hilfe, aber kein Geld!

19.06.2012 | HWWI Standpunkt | von Thomas Straubhaar

Griechenland hat gewählt. Aber nichts ist entschieden. Zwar kommt nun wohl wieder eine konservative Regierung an die Macht. Die Wahlsiegerin Nea Dimokratia (ND) ist aber genau auch jene Partei, die im letzten Jahrzehnt das griechische Chaos verursacht hat. Warum sollte ausgerechnet sie nun tun, was sie längst hätte machen sollen und auch hätte umsetzen können, wenn sie...

Mehr

Konjunktur, Währungsunion

Vier Szenarien zur Zukunft des Euro

25.05.2012 | HWWI Update 05, Hamburg | von Michael Bräuninger, Jörg Hinze

In der Studie „Der Euro in der Krise“ analysieren HWWI und PwC die Eintrittsvoraussetzungen und Konsequenzen von vier Szenarien, die die Diskussion um die Euro-Schuldenkrise bestimmen.

Mehr

Europäische Integration, Konjunktur, Währungsunion

Austritt Griechenlands aus dem Euro: Schuss ins eigene Bein

21.05.2012 | HWWI Standpunkt | von Thomas Straubhaar

Die Neuwahlen sollen Griechenland einen Neuanfang ermöglichen. Die wohl stärkste politische Kraft, das Linksbündnis Syrzia, fordert ein Ende des Sparkurses. Damit provoziert Griechenland die Staatspleite. Als Folge davon wird ein Euro-Austritt wahrscheinlich(er). Dadurch wird sich für Griechenland die Lage dramatisch verschlechtern.

Mehr

Konjunktur, Währungsunion

Staatsbankrott: nicht Ende, sondern Anfang der Probleme

24.06.2011 | HWWI Standpunkt 168, Hamburg | von Thomas Straubhaar

Griechenland ist pleite. Es wird die im Juli fällig werdenden Kredite nicht zurückbezahlen können. Dadurch wird automatisch der Mechanismus der Kreditausfallversicherungen (CDS) in Gang gesetzt. Das bedeutet, dass nicht nur die im Juli fällig werdenden, sondern auch alle anderen griechischen Staatspapiere an Wert verlieren und entsprechend abgeschrieben werden müssen. ...

Mehr

Konjunktur, Währungsunion

Euro-Bashing ist der falsche Ansatz

26.04.2010 | HWWI Standpunkt | von Thomas Straubhaar

Griechenland hat kapituliert. Die europäischen Hilfsmechanismen sind aktiviert. Wer glaubt, dadurch würde nun in der Eurozone wieder Ruhe einkehren, irrt. Das Ende des griechischen Dramas ist erst der Anfang einer europäischen Tragödie.

Mehr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Henning Vöpel

Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 0