Forscherteam

Kontakt

Dr. Rainer Münz

Telefon:  +49 (0)40 34 05 76 - 559
Fax:  +49 (0)40 34 05 76 - 776

Kurzbeschreibung

Dr. Rainer Münz ist seit 2005 Leiter der Abteilung "Forschung & Entwicklung" der Erste Group Bank in Wien und Senior Research Fellow am Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI). Er studierte Sozialwissenschaft an der Universität Wien (Promotion 1979, Habilitation 1986). Bis 1992 war er Direktor des Instituts für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Bis 2003 war Rainer Münz Professor für Bevölkerungswissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität und Gastprofessor an einer Reihe anderer Universitäten (Bamberg, UC Berkeley, Frankfurt, Klagenfurt, Wien und Zürich), seit 2010 unterrichtet er an der Universität St. Gallen. Von 2001 bis 2002 war er Fellow am Institut für Finanzmathematik der TU Wien.

Dr. Rainer Münz war von Oktober 2008 bis 2010 Mitglied im "Rat der Weisen" der Europäischen Union. Er ist zudem Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Beiräte und Aufsichtsgremien, darunter: European Policy Centre (Brüssel), European Migration Centre (EUI, Florenz), international Organisation for Migration (IOM, Genf), Center for Migration, Policy and Society (COMPAS) der Oxford University, internationales Metropolis Projekt (Ottawa-Amsterdam), SOT-Treuhand (Wien-Graz-Klagenfurt etc.), VBV-Pensionskasse (Wien), STUWO AG (Wien), VBV Pensionsversicherung.

Dr. Rainer Münz hat zu Bevölkerungs- und Familienentwicklung, Migration und demografischer Alterung sowie zu Auswirkungen demografischer Veränderungen auf Wirtschaft und soziale Sicherungssysteme publiziert.

Beiträge in Fachzeitschriften

Münz, R.; Straubhaar, T.; Vadean, F.; Vadean, N. (2007):
What are the migrants' contributions to employment and growth? A European approach,

IAW-Report, 35, (1), 1-34.

Beiträge in Sammelwerken

Münz, R.; Straubhaar, T. (2006):
Migrants and the European Labor Market,

in: D. G. Papademetriou (Hrsg.)Europe and its Immigrants in the 21st Century. A New Deal or a Continuing Dialogue of the Deaf?, Migration Policy Institute, Washington.

Münz, R.; Straubhaar, T. (2006):
Migrants and the European Labor Market,

in: D. G. Papademetriou (Hrsg.)Europe and its Immigrants in the 21st Century – A new Deal or a Continuing Dialogue of the Deaf?, Migration Policy Institute, Washington.

HWWI Policy Report

Münz, R.; Straubhaar, T.; Vadean, F.; Vadean, N. (2006):
The Costs and Benefits of European Immigration, HWWI Policy Report

3, Hamburg.

HWWI Policy Paper

Münz, R. (2007):
Migration, Labor Markets, and Integration of Migrants: An Overview for Europe, HWWI Policy Paper

3-6, Hamburg.

Münz, R.; Straubhaar, T.; Vadean, F.; Vadean, N. (2007):
What are the migrants’ contributions to employment and growth? A European approach, HWWI Policy Paper

3-3, Hamburg.

HWWI Update

Münz, R. (2010):
Europa: globaler Akteur oder bedeutungsloses Anhängsel,

HWWI Update 06.

Münz, R.; Vadean, N. (2007):
Chancen der Zuwanderung,

HWWI Update 03.

15. Januar 2012
TheEuropean

Geld zeugt keine Kinder

Mehr
24. September 2011
3sat, scobel

Überbevölkerung

Video lokal
01. April 2011
APA OTS

Erstes Kommunalwirtschaftsforum erfolgreich gestartet - BILD

Mehr
10. November 2010
Die Presse.com

Familien: "Mehr Geld führt nicht automatisch zu mehr Kindern"

Mehr
30. September 2010
ORF 2

Wer bändigt den Kapitalismus

Mehr
06. Mai 2010
Zeit Online

Handeln, und zwar jetzt

Presseartikel PDF