Cross Innovation

@ HWWI

Innovationen gelten seit jeher als wichtige Grundlage für Wettbewerb und Wachstum. Doch in der letzten Zeit ist immer häufiger von „Cross Innovation“ die Rede. Was jedoch verbirgt sich hinter diesem Begriff? Cross Innovation steht für die branchenübergreifende Verknüpfung von Produkten, Dienstleistungen und Trends zu Innovationen. Erfolgsrezepte und Ideen werden von einem Lebensbereich in einen anderen übertragen und sind in ihrem Sektor völlig neu. So nutzt beispielsweise BMW für sein Infotainmentsystem i-Drive eine Joystick-Technologie, um bequem mit einem Knopf durch das System zu navigieren. Virtual Reality findet in der Medizin für Therapie- und Präventionszwecke Anwendung und die ersten Spülmaschinen-Tabs eines großen Waschmittelherstellers wurden auf einer Maschine entwickelt, die ursprünglich für Pralinen konstruiert war. Cross Innovations entstehen also in einem interdisziplinären Prozess des kreativen Abguckens und Voneinander-Lernens, für den es keine Einschränkungen gibt.

Prof. Henning Vöpel diskutiert mit:

Manouchehr Shamsrizi (Co-Founder RetroBrain R&D GmbH, Co-Founder gamelab.berlin)

Jenny Kornmacher (Project Manager Cross Innovation Hub, Hamburg Kreativ Gesellschaft)

Alois Krtil (Berater, Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg)

Zur Sendung bei Hamburg 1