Hamburg – Profil und Marke einer Stadt

© Hamburg 1

Noch vor einem Jahr wollte Hamburg sich mit der Bewerbung um die Olympischen Spiele als Sportstadt positionieren. Als das Referendum scheiterte, fiel die Stadt vorübergehend in Lethargie. Eine große Vision und Entwicklungschance schien einfach so zu platzen. Seit letzter Woche nun ist Hamburg im Elphi-Fieber. Es scheint, als habe die Hansestadt damit das Tor zu einer international bedeutenden Kulturstadt aufgestoßen – und offenbar Gefallen daran gefunden. Aufbruch liegt plötzlich in der Luft. Erst Sportstadt, nun also Musikstadt – oder vielleicht doch Innovationshauptstadt? Was eigentlich ist Hamburgs Identität? Welchen Markenkern, welches Profil hat diese Stadt?

Die Tradition Hamburgs liegt im Hafen, im Handel, in ihrer Weltoffenheit. Der Hafen aber steht vor einem großen Wandel. Die Elbvertiefung wird zur Schicksalsfrage einer ganzen Stadt. Vergleichsweise wenig Tradition hat Hamburg in Kultur und Wissenschaft. Diese Bereiche spielen aber in der internationalen Positionierung eine immer größere Rolle. Die Anziehungskraft für Talente und Fachkräfte ist eine der entscheidenden Standortfaktoren. Die Lebensqualität der Stadt, die Chancen, die sie für Gründer und Kreative bietet, entscheiden über die Zukunft dieser Stadt. Wo stehen wir mit Hamburg, was ist ihre Identität? Und was können wir tun, um Hamburg als Marke und Standort zu entwickeln?    .

Prof. Henning Vöpel diskutiert gemeinsam mit seinen Gästen die Chancen, Potenziale und Herausforderungen der Marke Hamburg für den Wirtschaftsstandort. Zu Gast im Studio:

Thorsten Kausch, Geschäftsführer, Städte. Marken. Impulse

Dr. Anna Schwan, Inhaberin, Schwan Communications

Zur Sendung bei Hamburg 1