© iStock.com / mattjeacock
Branchen und Wirtschaftszweige, Klima und Umwelt, Regionen

Circular Economy in Germany: A Methodology to assess the Circular Economy Performance of NUTS3 Regions

26.01.2022 | HWWI Research Paper 199, Hamburg | von Mirko Kruse, Jan Wedemeier

There is currently a massive methodological gap in the spatial analysis of the Circular Economy (CE) performance in general and in Germany particularly. The authors present a methodology to assess this performance in German regions. The methodology consists of 26 indicators in seven dimensions, namely Policy, Innovation, Circular Employment, Consumption and Production,...

Mehr

© VRD / Fotolia.com
Branchen und Wirtschaftszweige, Energie- und Rohstoffe, Klima und Umwelt

Cost competitiveness of sustainable bioplastic feedstocks – A Monte Carlo analysis for polylactic acid

25.01.2022 | Beiträge in referierten Zeitschriften | von Claudia Wellenreuther, André Wolf, Nils Zander

The production of plastics from biological resources is a promising option for decarbonizing plastic production and solving the plastic waste issue. The current practice of using food plants such as corn as feedstocks however entails sustainability issues related to agricultural land use. Alternative feedstocks in the form of by-products have been explored for some time...

Mehr

© B&E
Europa, Innovation, Regionen, Weitere Themen

An important enhancement of the GoSmart&Excel BSR Trans-S3 is the improved methodological approach

21.01.2022 | Newsletter | von Mirko Kruse, Melanie Mesloh, Jan Wedemeier

Due to the new approach, especially sequence 4, which deals with the openness of regions, can henceforth be determined by means of quantitative data analysis. This enhancement allows independent updates of the considered region based on the used data, as well as the transferability of the analysis levels to other macro-regions.

Mehr

© B&E
Energie- und Rohstoffe

Starke Preisanstiege auf den Rohstoffmärkten

19.01.2022 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Claudia Wellenreuther

Im vergangenen Jahr 2021 sind die internationalen Rohstoffpreise über nahezu alle Segmente hinweg stark angestiegen. So ist der HWWI­-Rohstoffpreisindex, der die Preisentwicklung der 31 meistgehandelten Rohstoffe abbildet, seit Jahresbeginn um mehr als 70 % gestiegen und lag im Oktober 2021 auf dem höchsten Stand seit 2011.

Mehr

© B&E
Konjunktur

Erholung der deutschen Wirtschaft kommt 2022

15.12.2021 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Jörg Hinze

Corona bestimmt die Wirtschaftsentwicklung seit knapp zwei Jahren. Ähnlich den Pandemie- bzw. Lockdown-Wellen ist seitdem auch der Konjunkturverlauf. Im internationalen Vergleich hat sich die deutsche Wirtschaft bislang nur relativ langsam von den pandemiebedingten Einbrüchen im Frühjahr 2020 und Anfang 2021 erholt.

Mehr

HWWI-Rohstoffpreisindex stieg im Dezember

11.01.2022 | Pressemitteilung | von Claudia Wellenreuther

Erdgaspreise steigen erneut stark an

  • HWWI-Gesamtindex stieg um 5,3 % (US-Dollarbasis)
  • Rohölpreise fielen um 7,9 %
  • Erdgaspreise stiegen um 22,3 %

Mehr

HWWI in den Medien

dpa, 20. Januar 2022

Ukraine-Konflikt: Expertin erwartet keine Gas-Probleme

"Nicht nur Deutschland ist abhängig vom russischen Gas, sondern Russland ist auch abhängig von den Erlösen", sagt Dr. Claudia Wellenreuther.
MEHR

ARD Morgenmagazin, 20. Januar 2022

Abhängig vom russischen Gas

"Die Abhängigkeit ist beiderseits", sagt Dr. Dirck Süß zu den Gaslieferungen aus Rußland nach Deutschland im ARD Morgenmagazin.
MEHR

HWWI UPDATE Winter 2021

Die Themen der aktuellen Ausgabe sind unter anderem: Regionen, Hafenwirtschaft, Blue Economy, Intelligente Spezialisierung, Integration, Konjunktur und Rohölpreise.
MEHR

Konjunkturprognose des HWWI vom 1. Dezember 2021

Erholung der deutschen Wirtschaft kommt 2022/2023

MEHR

Projekte und Kooperationen