Regionen, Konjunktur, Branchen und Wirtschaftszweige

Zusammenführung der Konjunkturberichterstattung

19.10.2021 | News | von Dirck Süß
© B&E

Die Konjunkturprognose des HWWI wird ein fester Bestandteil des Konjunkturberichts der Handelskammer Hamburg sein. Die aktuelle Konjunkturentwicklung in Deutschland und die Lage der Hamburger Wirtschaft wurden heute im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz vorgestellt.

Zum 50. Jubiläum wird das Konjunkturbarometer der Handelskammer in Zukunft um eine Prognose des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) ergänzt. Diese fällt für Gesamtdeutschland vorsichtig aus. „Der Erholungskurs der deutschen Wirtschaft wird durch seit dem Sommer wieder gestiegene Infektionszahlen und Materialengpässe, beispielsweise bei Halbleitern, gebremst“, sagt Dr. Dirck Süß, Geschäftsführer des HWWI. „Nach dem Einbruch der Wirtschaftsleistung im vergangenen Jahr um 4,6 Prozent, ist für 2021 nun mit einem Wachstum von 2,5 Prozent und für 2022 mit einem von 3,5 Prozent in Deutschland zu rechnen. Damit wird das Vor-Corona-Niveau von Ende 2019 erst wieder im Laufe von 2022 erreicht.“

Den neuesten Hamburger Konjunkturbarometer lesen Sie hier:

Autoren

Dr. Dirck Süß