HWWI in den Medien

Ob Studienergebnisse oder Experteneinschätzung: An dieser Stelle können Sie nachlesen, in welchen Medien das Institut und seine Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Erwähnung finden.

Filter

21. Januar 2022
Hamburger Abendblatt, Henrik Jakobs

Der Kampf um die Stadt

"Wirtschaftlich betrachtet sorgen der HSV und der FC St. Pauli noch immer dafür – sofern es die Corona-Regeln zulassen – dass jede Woche ein sportliches Großereignis in Hamburg stattfindet. Davon profitiert der Tourismus enorm", sagt Andreas Lagemann.

Mehr

20. Januar 2022
Süddeutsche Zeitung, dpa

Ukraine-Konflikt: Expertin erwartet keine Gas-Probleme

"Nicht nur Deutschland ist abhängig vom russischen Gas, sondern Russland ist auch abhängig von den Erlösen", sagt Dr. Claudia Wellenreuther.

Mehr

20. Januar 2022
ARD Morgenmagazin, Claudia Drexel

Abhängig vom russischen Gas

"Die Abhängigkeit ist beiderseits", sagt Dr. Dirck Süß zu den Gaslieferungen aus Rußland nach Deutschland im ARD Morgenmagazin.

Mehr

20. Januar 2022
SAT1.REGIONAL

Konjunktur 2022: Lieferengpässe belasten Hamburger Unternehmen

"Die Aussichten für 2022 sind positiv. Wir rechnen mit einem Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent", sagt Dr. Dirck Süß, Geschäftsführer des HWWI.

Mehr

20. Januar 2022
www.finanzen.net, Andreas Kißler

HWWI: Erholung der deutschen Wirtschaft absehbar

Das HWWI erwartet unverändert für 2022 ein Wirtschaftswachstum von rund 3,5 Prozent.

Mehr

20. Januar 2022
NDR

Erwartungen der Hamburger Wirtschaft sind getrübt

Das HWWI sieht die Wirtschaftslage für 2022 positiv.

Mehr



Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 40 340576-100 / +49 1719737166

Presseverteiler abonnieren

Sofort wissen, was es Neues gibt. Die neuesten Pressemitteilungen des HWWI lassen wir Ihnen gern automatisch zukommen.
ZUM ANMELDEFORMULAR