Forscher: Erhebliche Gehaltsnachteile für soziale Berufe

03.06.2016 | Presseartikel Extern | von Elisabeth Bublitz

Die Ausübung eines sozialen Berufs ist mit einem deutlichen Einkommensnachteil verbunden, das ergab eine Forschungsarbeit von Dr. Elisabeth Bublitz (HWWI) und Dr. Tobias Regner (Universität Jena). Zwischen Sozialberufen und solchen mit gleichwertigen Tätigkeiten ermittelten sie eine Differenz von 533 Euro monatlich. In einem komplexen Verfahren wurde die Bezahlung von 259 verschiedenen Jobs verglichen. Die Gehaltseinbußen bei Männern fallen noch höher aus als bei Frauen, die allerdings häufiger betroffen sind.

Mehr

Kontakt: Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 (0)40 34 05 76 - 100