Pressemitteilungen

Medien finden hier Informationen über unsere neuen Studien und Analysen.

© GianlucaCiroTancredi / Fotolia.com
Branchen und Wirtschaftszweige, Energiewirtschaft, Klima und Umwelt, Innovation, Regionen

Neues BMBF-Forschungsprojekt zu Wasserstoff

22.09.2022 | Pressemitteilung | von Jan Wedemeier

HWWI ist Partner im Projekt „hyBit“

Ziel ist Aufbau eines Wasserstoff-Hubs in Bremen

HWWI untersucht regionale makroökonomische Effekte von Wasserstoffpartnerschaften

Mehr

HWWI-Rohstoffpreisindex steigt im August weiter an

16.09.2022 | Pressemitteilung | von Dirck Süß

Starker Preisanstieg bei Erdgas

  • HWWI-Gesamtindex stieg um 10,8 % (US-Dollarbasis)
  • Erdgaspreise stiegen um 40,9 %
  • Rohölpreise sanken um 7 %

Mehr

© B&E
Konjunktur

Aktuelle HWWI-Konjunkturprognose

01.09.2022 | Pressemitteilung | von Jörg Hinze

Deutsche Wirtschaft gleitet in Rezession

Worst Case – anhaltender Ukraine-Krieg und hohe Inflation – eingetreten

Gasmangellage dämpft Produktion und erhöht Inflation

Mehr

HWWI-Rohstoffpreisindex wird durch Gaspreis getrieben

12.08.2022 | Pressemitteilung | von Dirck Süß

Gedämpfte Erwartungen spiegeln sich in sinkenden Preisen für Rohöl und Industrierohstoffe wider

  • HWWI-Gesamtindex stieg um 1,8 % (US-Dollarbasis)
  • Erdgaspreise stiegen um 29,8 %
  • Rohölpreise sanken um 10,6 %
  • Industrierohstoffpreise sanken um 11,6 %

Mehr

© Beth Thompson
Regionen

Trotz Risiken sind sächsische Hochwassergebiete für Einwohner attraktiv

04.08.2022 | Pressemitteilung | von Michael Berlemann, Joel Methorst

Vom Jahrhunderthochwasser betroffene sächsische Gemeinden haben sich besser entwickelt als nicht überflutete Gemeinden. Die Bevölkerung entwickelte sich dort pro Jahr um etwa einen viertel Prozentpunkt besser als in den Regionen, die verschont geblieben sind. Dies zeigt eine neue Untersuchung des ifo Instituts Dresden und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts...

Mehr

HWWI-Rohstoffpreisindex tendiert uneinheitlich

14.07.2022 | Pressemitteilung | von Dirck Süß

Preise für Energierohstoffe steigen weiter, Entspannung bei Industrierohstoffen

  • HWWI-Gesamtindex stieg um 1,9 % (US-Dollarbasis)
  • Rohölpreise stiegen um 4,8 %
  • Industrierohstoffe sanken um 9 %
  • Gesamtniveau blieb hoch (69,1 % über Juni 2021)

Mehr

Public Relations

Elzbieta Hagemann

Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
Tel.:  +49 40 340576-100 / +49 1719737166

Presseverteiler abonnieren

Sofort wissen, was es Neues gibt. Die neuesten Pressemitteilungen des HWWI lassen wir Ihnen gern automatisch zukommen.
ZUM ANMELDEFORMULAR