© Victoria / Fotolia.com
Weitere Themen

Nach Corona: Warum es die Freiheit schwer haben wird

28.05.2020 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Freiheit wird es schwer haben. Wie so oft in und nach Krisen stellen Menschen die Frage nach der Schuld und der Verantwortung und suchen nach Erklärungen, Antworten und Autoritäten.

Mehr

© B&E
Europa, Weltwirtschaft, Weitere Themen

ZEITENWENDE. Für ein Post-Corona-Zukunftsprogramm

05.05.2020 | HWWI Policy Paper 122, Hamburg | von Henning Vöpel, Klaus von Dohnanyi

Die Coronakrise kann eine schwere globale Depression nach sich ziehen. Bereits jetzt ist erkennbar, dass die derzeitigen Instrumente zur Bekämpfung der Krise ihre Wirksamkeit verlieren, ein anschließendes Wiederbelebungsprogramm der Wirtschaft unvermeidlich ist. Dabei wird es über ein konventionelles Konjunkturprogramm weit hinaus gehen müssen: Es geht um ein...

Mehr

© iStock.com / &#169 wayne ruston
Weitere Themen

Angriffe auf die Soziale Marktwirtschaft

08.05.2019 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die Angriffe auf die Soziale Marktwirtschaft mehren sich – von allen Seiten. Das ist gefährlich, denn sie bleibt die größte Bastion der Demokratie. Kommt die Marktwirtschaft ins Rutschen, wackelt die Demokratie.

Mehr

© 3dkombinat / Fotolia.com
Digitalisierung

Wahrheit, Wettbewerb und Wohlstand – wie überlebt die Demokratie in digitalen Zeiten?

30.01.2019 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Ein neuer Begriff lässt die Alarmglocken der Geheimdienste und Sicherheitsbehörden schrillen: Deep Fake. Technologisch wird der Unterschied zwischen Fake und Realität, Lüge und Wahrheit für uns nicht mehr unterscheidbar sein. Zudem erlangen internationale Datenkonzerne geradezu exekutive Gewalt, ohne dass sie von irgendeinem Parlament legitimiert wären. ...

Mehr

© iStock.com / f_

Strategie 2030 – Staatsschulden

21.01.2019 | Gutachten und Studien | von Maike Cotterell, Jörn Quitzau, Henning Vöpel

Die globale Finanzkrise hat in den meisten Ländern zu einem kräftigen Anstieg der Staatsschulden geführt. Konjunkturprogramme und das Stützen angeschlagener Banken haben viel Geld gekostet. Deutschland hat in den letzten Jahren den Schuldenstand zurückführen können. Die meisten anderen Länder sitzen allerdings nach wie vor auf einem hohen Schuldenberg. ...

Mehr

Weltwirtschaft

Strategy 2030 – Sovereign Dept

21.01.2019 | Gutachten und Studien | von Maike Cotterell, Jörn Quitzau, Henning Vöpel

Mehr