© iStock.com / David Lee
Weltwirtschaft, Weitere Themen, Europa

US-Wahl: Weshalb Trump mehr als ein Irrtum ist

05.11.2020 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die Wahl Donald Trumps vor vier Jahren war ein schwerer politischer Schock. Vier Jahre später war die Gefahr seiner Wiederwahl offenbar groß. In 2020 steckt noch viel 2016.

Mehr

© iStock.com / David Lee
Weltwirtschaft, Weitere Themen

Trumps Welt – eine Bestandsaufnahme

29.01.2020 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Henning Vöpel

Am 8. November 2016 gewann Donald Trump die US-Wahl gegen Hillary Clinton und wurde zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Er triumphierte auch über die Demoskopie, die seinen Sieg nicht hatte kommen sehen.

Mehr

© iStock.com / David Lee
Weltwirtschaft

Das Feiglingsspiel: Bietet die Spieltheorie einen Erklärungsansatz für das Handeln der Trump-Regierung?

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Jan Wedemeier

Manche Entscheidungen der Regierung Trumps muten irrational an und könnten die globale konjunkturelle Entwicklung sowie das Ziel der G7, gemeinsam als Wertegemeinschaft globale Lösungen zu finden, stören: Das Austauschen von Kabinettsmitgliedern, die Androhung von Strafzöllen oder die Aufkündigung des Iran-Abkommens. Die Spieltheorie bietet in Modellen eine vereinfachte...

Mehr

Demografie, Weltwirtschaft

The Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): From Global to Regional Multilateralism

19.05.2014 | Beiträge in Sammelwerken | von Thomas Straubhaar

Mehr

Weltwirtschaft, TTIP

Transatlantische Partnerschaft ist wichtiger denn je!

07.05.2014 | HWWI Standpunkt | von Thomas Straubhaar

Die Ukraine-Krise bringt Deutschland und die USA wieder zusammen. Das ist höchste Zeit. Deutschland und die USA sind nicht Gegner, sondern Partner. Das gilt nicht nur politisch oder militärisch mit Blick auf die gemeinsame NATO-Mitgliedschaft. Auch wirtschaftlich gibt es zwischen Deutschen und Amerikanern weit mehr deckungsgleiche gemeinsame und nur wenige...

Mehr

Weltwirtschaft

Zocken um die Zukunft der Weltwirtschaft

09.10.2013 | HWWI Standpunkt | von Thomas Straubhaar

Wer kennt nicht die Szene, in der zwei Autos frontal aufeinander zurasen. Keiner der Kampfhähne ist bereit, auszuweichen. Beide warten darauf, dass der andere die Notbremse zieht. Lieber sterben als schwach werden, lautet die Devise der Mutprobe für Halbstarke, die als „Chicken game“ in der ökonomischen Spieltheorie ausführlich analysiert wird. ...

Mehr