© B&E
Geldpolitik, Europa

Government debt post COVID-19: Back to Golden Rules

02.02.2021 | HWWI Policy Paper 131 | von Christian Breuer

The COVID-19 crisis has caused public debt to increase dramatically, which is why the German and European fiscal rules are currently suspended. In addition to the new assessment of the fiscal costs at low interest rates (r < g), the discussion on the reintroduction of fiscal rules in Germany and Europe should take into account the function of government bonds as a safe...

Mehr

Weltwirtschaft

Staatsschulden im globalen Abschwung

30.04.2019 | HWWI Update | von Henning Vöpel

Die Bedeutung von Staatsschulden und Fiskalpolitik werden wieder zunehmend diskutiert. Das betrifft sowohl die Politik selbst, die im Zeichen des sich ankündigenden konjunkturellen Abschwungs nach expansiven Spielräumen sucht, als auch die akademische Diskussion um die makroökonomischen Kosten und Wohlfahrtseffekte von Staatsschulden.

Mehr

© iStock.com / f_
Weltwirtschaft, Konjunktur

Konjunkturschlaglicht: Staatsschulden im globalen Abschwung

16.04.2019 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Henning Vöpel

Die Bedeutung von Staatsschulden und Fiskalpolitik werden wieder zunehmend diskutiert. Das betrifft sowohl die Politik selbst, die im Zeichen des sich ankündigenden konjunkturellen Abschwungs nach expansiven Spielräumen sucht, als auch die akademische Diskussion um die makroökonomischen Kosten und Wohlfahrtseffekte von Staatsschulden.

Mehr

© iStock.com / f_

Strategie 2030 – Staatsschulden

21.01.2019 | Gutachten und Studien | von Maike Cotterell, Jörn Quitzau, Henning Vöpel

Die globale Finanzkrise hat in den meisten Ländern zu einem kräftigen Anstieg der Staatsschulden geführt. Konjunkturprogramme und das Stützen angeschlagener Banken haben viel Geld gekostet. Deutschland hat in den letzten Jahren den Schuldenstand zurückführen können. Die meisten anderen Länder sitzen allerdings nach wie vor auf einem hohen Schuldenberg. ...

Mehr

Weltwirtschaft

Strategy 2030 – Sovereign Dept

21.01.2019 | Gutachten und Studien | von Maike Cotterell, Jörn Quitzau, Henning Vöpel

Mehr

© Comugnero Silvana / Fotolia
Währungsunion

Mehr Stabilität für die Eurozone - Beschränkte Mitgliedschaft mit partieller Staatsinsolvenz

29.07.2015 | Diskussionsbeiträge | von Henning Vöpel

Die Europäische Währungsunion befindet sich in der größten Krise seit ihrem Bestehen. Die Einigung zwischen Brüssel und Athen hat die wirklichen Probleme der Krise nicht gelöst, die Idee der europäischen Integration hat unverkennbar Schaden genommen. Vor diesem Hintergrund ist es an der Zeit, die Währungsunion in einen Zustand der politischen und ökonomischen Stabilität...

Mehr