© Comugnero Silvana / Fotolia
Geldpolitik, Währungsunion, Weltwirtschaft

Währungen und Werte

24.02.2021 | Gutachten und Studien | von Henning Vöpel

Die kommenden Jahre werden von großen Übergängen, disruptiven Entwicklungen und fundamentaler Unsicherheit gekennzeichnet sein. Wenn es zu ökonomischen Krisen, politischen Konflikten oder technologischen Umbrüchen kommt, geraten immer auch die Währungen als Indikator für Stabilität und Vertrauen in den Blickpunkt.

Mehr

© iStock.com / AleksandarNakic
Europa, Geldpolitik

Kehrt die Inflation zurück? Zur makroökonomischen Stabilität nach Corona

23.02.2021 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Wie stabil wird die Weltwirtschaft makroökonomisch nach der Corona-Pandemie sein? Neben einigen Gründen, entspannt sein zu können, gibt es aber zunehmend Anzeichen dafür, dass mittelfristig Ungemach droht. Die Inflation könnte zurückkehren und das würde die Situation schlagartig verändern.

Mehr

© B&E
Regionen, Weitere Themen

Struktureller Umbruch durch COVID-19: Implikationen für die Innovationspolitik im Land Bremen

18.11.2020 | HWWI Policy Paper 128, Hamburg | von Hans-Heinrich Bass, Jessica Birkholz, Johann Bludau, Andree Ehlert, Jörg Freiling, Jutta Günther, Rudolf Hickel, Robert Kappel, Philip Kerner, Mirko Kruse, Guido Nischwitz, Paul Schumacher, Mariia Shkolnykova, Julian Thiele, Jan Wedemeier, Tobias Wendler, Karl Wohlmuth, André Wolf

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI), der Hochschule Bremen, der Hochschule Bremerhaven, der Jacobs University, der Niederlassung Bremen und der Universität Bremen haben gemeinsam in der vorliegenden Studie Aspekte des strukturellen Wandels und
des Innovationsgeschehens vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie im...

Mehr

© GianlucaCiroTancredi / Fotolia.com
Geldpolitik, Weitere Themen

Das Vermögen der Zukunft

23.01.2020 | Gutachten und Studien | von Carsten Mumm, Henning Vöpel

Wir erleben tiefgreifende Strukturwandel: den Übergang vom industriellen in das digitale Zeitalter und gleichzeitig von fossiler in klimaneutrale Produktion. Dadurch werden zunehmend neuartige Produktionsverfahren verwendet und andere Güter und Dienstleistungen erzeugt. Das heute in den Büchern und Bilanzen stehende Vermögen, sowie das Wissen und die Ausbildung von...

Mehr

© Comugnero Silvana / Fotolia
Geldpolitik

Konjunkturschlaglicht: Die Angst der Zentralbanker vor der Krise

16.10.2018 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Henning Vöpel

Wie gut die makroprudenzielle Krisenprävention mittlerweile sein mag, wie viel wir aus der letzten Krise gelernt haben mögen: Es wird immer eine nächste, den vorangegangenen ähnliche und doch wiederum andersartige Krise geben.

Mehr

© iStock.com / Ramberg
Währungsunion, Europa

Das europäische Dilemma: Weshalb Europa nicht stabil sein kann und dennoch weitermachen muss

19.06.2018 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die derzeit synchronisierte Konjunktur in der Eurozone überdeckt, dass die strukturellen Probleme für die Verträglichkeit einer gemeinsamen Währung mitnichten gelöst sind. Erste Anzeichen einer einsetzenden Abschwächung der Konjunktur und drohende Zinsänderungsrisiken können im Zusammenhang mit den politischen und ökonomischen Problemen in Italien die Eurokrise sehr...

Mehr