© B&E
Geldpolitik, Weltwirtschaft

Konjunkturschlaglicht: Fiskalpolitik in der Corona-Krise: Wie viel ist zu viel?

29.04.2021 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Henning Vöpel

Die wirtschaftliche Erholung von der Corona-Pandemie verläuft global sehr unterschiedlich. Während Chinas Wirtschaft 2020 als einzige große Volkswirtschaft mit 2,3 % wuchs und sich 2021 mit über 8 % Wachstum weiter schnell erholen wird, befinden sich auch die USA – wesentlich gestützt durch eine erfolgreiche Impfkampagne – auf Erholungskurs.

Mehr

© iStock.com / David Lee
Weltwirtschaft, Weitere Themen, Europa

US-Wahl: Weshalb Trump mehr als ein Irrtum ist

05.11.2020 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Die Wahl Donald Trumps vor vier Jahren war ein schwerer politischer Schock. Vier Jahre später war die Gefahr seiner Wiederwahl offenbar groß. In 2020 steckt noch viel 2016.

Mehr

© Victoria / Fotolia.com
Branchen und Wirtschaftszweige, Weitere Themen

Economic Point of View "Sieht man aus der Vogelperspektive mehr Wege aus der Krise?"

20.10.2020 | Gutachten und Studien | von Werner H. Hoffmann, Ferdinand Pavel, Johannes Schneider, Henning Vöpel

Vom Corona-Schock müssen Unternehmen jetzt den Übergang in die Post-Corona-Welt finden – nur so lässt sich die Zukunft gewinnen. Wie diese aussehen kann, haben wir in vier möglichen Szenarien skizziert.

Mehr

© B&E
Europa, Weltwirtschaft, Weitere Themen

ZEITENWENDE. Für ein Post-Corona-Zukunftsprogramm

05.05.2020 | HWWI Policy Paper 122, Hamburg | von Henning Vöpel, Klaus von Dohnanyi

Die Coronakrise kann eine schwere globale Depression nach sich ziehen. Bereits jetzt ist erkennbar, dass die derzeitigen Instrumente zur Bekämpfung der Krise ihre Wirksamkeit verlieren, ein anschließendes Wiederbelebungsprogramm der Wirtschaft unvermeidlich ist. Dabei wird es über ein konventionelles Konjunkturprogramm weit hinaus gehen müssen: Es geht um ein...

Mehr

© B&E
Konjunktur

Konjunkturschlaglicht: Szenarien einer globalen Rezession

21.04.2020 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Henning Vöpel

Innerhalb von nur wenigen Wochen hat sich das Coronavirus COVID-19 von einem anfänglichen regionalen Problem Chinas zur größten globalen Bedrohung der Weltkonjunktur und wohl einer der größten Rezessionen der letzten 100 Jahre entwickelt. Zugleich unterscheidet sich die Corona-Rezession wesentlich von „normalen“ Rezessionen.

Mehr

© iStock.com / &#169 adisa
Weltwirtschaft, Weitere Themen

Der Corona-Schock: das Virus, ein fast Schwarzer Schwan und eine veränderte Welt

08.04.2020 | HWWI Standpunkt | von Henning Vöpel

Für eine globalisierte und freizügige Gesellschaft ist es der ultimative, der größte denkbare Ausnahmezustand: von Hundert auf Null, von grenzenloser Bewegungsfreiheit zu verordnetem Stillstand, von Laissez-faire zu paternalistischer Kontrolle. Das System wird heruntergefahren, indem es das Gegenteil von dem tut, worauf es ausgerichtet ist: auf Vernetzung und Austausch....

Mehr