Arbeit, Demografie, Mobilität, Städtische Räume

Entwicklungsperspektiven für die Stadt Hamburg: Migration, Pendeln und Spezialisierung

05.01.2010 | HWWI Policy Paper | von Amelie Boje, Ingrid Ott, Silvia Stiller

Im Rahmen des vorliegenden HWWI Policy Papers werden die potentiellen Auswirkungen steigender Transportkosten in ihre einzelnen Komponenten zerlegt und deren Effekte auf die zukünftige Entwicklung der Metropolregion Hamburg diskutiert. Von besonderer Bedeutung sind dabei Migration, Pendeln, ökonomischer Strukturwandel und regionale Spezialisierung. Es wird deutlich, dass diese Determinanten unterschiedlich von (steigenden) Transportkosten beeinflusst werden und dass letztendlich die Interaktion zwischen diesen Faktoren für die künftige ökonomische Struktur und den wirtschaftlichen Erfolg Hamburgs entscheidend ist. Aus Sicht der Privatpersonen sind vor allem Mobilitätskosten bedeutsam, wohingegen im Unternehmenskontext direkte und indirekte Effekte, die aus horizontalen und vertikalen Produktionsbeziehungen resultieren, entscheidungsrelevant sind. <em>Dieser Report ist Teil II eines Forschungsprojekts, welches das HWWI in Zusammenarbeit mit alstria office REIT AG durchgeführt hat. Die Ergebnisse von Teil I dieses Forschungsprojektes sind als HWWI Policy Paper 1-14 und 1-17 erschienen.</em>

Autoren

Dr. Silvia Stiller