Tagung „Perspektiven einer Neuen Ordnungsökonomik“ auf Schloss Ettersburg

26.01.2012 | HWWI News Thüringen | von Joachim Zweynert

Der „neue“ oder „dritte“ Methodenstreit in der Volkswirtschaftslehre liegt nun bereits wieder rund anderthalb Jahre zurück. In ihm ging es um die Bedeutung des Faches „Wirtschaftspolitik“ für die Volkswirtschaftslehre und – damit verbunden – um die Frage, ob die deutsche Tradition der Ordnungsökonomik noch zeitgemäß ist oder nunmehr lediglich ein Kapitel aus der Theoriegeschichte darstellt – ein Kapitel zudem, so sehen es ihre Kritiker, das eher den Irrpfaden als den Königswegen der Theorieentwicklung zuzuordnen ist.

Autoren

Prof. Dr. Joachim Zweynert