© iStock.com / Andrew Penner
Energie- und Rohstoffe

Konjunkturschlaglicht: Aktuelle Entwicklung der Rohstoffpreise

14.08.2017 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Katrin Knauf

Der Preis für WTI ist seit Ende 2016 anhaltend die preiswerteste Referenzrohölsorte. Am 21. Juni 2017 erreichten die Rohölpreise den bisherigen Jahrestiefpunkt. Die Macht der OPEC, den Rohölmarkt durch Angebotsbeschränkungen langfristig steuern zu können, scheint gebrochen. Unterschiedliche geopolitische Interessen der einzelnen Staaten, bereits innerhalb der OPEC...

Mehr

© B&E
Weitere Themen

Die Liberalen und der Wohlfahrtsstaat – eine schwierige Beziehung

04.08.2017 | HWWI Policy Paper | von Heike Göbel

Schriftliche Fassung der 10. Wilhelm-Röpke-Vorlesung am 16. Februar 2017 in Erfurt
Es ist nicht so, dass man in einer Tageszeitung zwischen Euro-Krise, Brexit oder dem unberechenbaren Präsidenten Donald Trump viele Gelegenheiten für Begegnungen mit großen ökonomischen Vordenkern und liberalen Geistern hat. Jenseits runder Jahrestage schöpft und zehrt man eher unmerklich...

Mehr

©Pathfinder - stock.adobe.com
Arbeit, Bildung

Zeitverwendung auf bildungsnahe Aktivitäten: Eltern und Kinder im Vergleich

25.07.2017 | Beiträge in Sammelwerken | von Christina Boll, Andreas Lagemann

Dieser Beitrag hat zum Ziel, die Determinanten der Zeitverwendung von Kindern auf Bildung zu erforschen und dabei insbesondere die Rolle elterlicher Bildungsaktivitäten näher zu beleuchten.

Mehr

© Jörg Hackemann / Fotolia.com
Geldpolitik

Konjunkturschlaglicht: EZB-Politik: Optimistischere Kommunikation nötig

15.06.2017 | Beiträge in Fachzeitschriften | von Hendrik Hüning

Die Geldpolitik der EZB bleibt nach wie vor sehr expansiv ausgerichtet. Auch in der jüngsten geldpolitischen Entscheidung Ende April 2017 hielten die Währungshüter hieran fest. Diese Geldpolitik steht im starken Kontrast zu den jüngsten Wirtschaftsdaten, die eine Belebung der europäischen Konjunktur andeuten.

Mehr

© B&E
Arbeit

Die Arbeitsteilung im Paar – Theorien, Wirkungszusammenhänge, Einflussfaktoren und exemplarische empirische Evidenz

01.06.2017 | Gutachten und Studien | von Christina Boll

Die Expertise fokussiert sowohl in den Theorien als auch in der Empirie auf arbeitsteilige Prozesse in gemischtgeschlechtlichen Paaren. Sie wurde im Rahmen des Zweiten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung erstellt.

Mehr

Energie- und Rohstoffe

Rohstoffe werden wieder teurer

10.08.2017 | Pressemitteilung | von Katrin Knauf

HWWI-Rohstoffpreisindex nach zwei Monaten des Verlustes auf Erholungskurs

  • HWWI-Gesamtindex wächst im Juli um 3,5 % (US-Dollarbasis)
  • Rohstoffpreise liegen 7,2 % über dem Vorjahresniveau
  • Rohölpreis durchbricht den Abwärtstrend und steigt um 3,5 %

Mehr

Veranstaltung

Das HWWI richtete gemeinsam mit dem US-amerikanischen Reinventing Bretton Woods Committee im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die internationale Konferenz "Living Without Globalization?" aus. 

MEHR

HWWI in den Medien

Deutschlandradio, Wirtschaft und Gesellschaft, 17:23, 16. August 2017

Erholung in der Eurozone: Wie nachhaltig ist der Aufschwung?

Interview mit dem HWWI-Experten Dr. André Wolf
MEHR

WirtschaftsWoche, 25. Juli 2017

Vier Faktoren für gesundes Wachstum

Der "Wirtschaftsfaktor Mensch" kommt in Deutschland zu kurz. Das zeigt eine HWWI-Studie von Dr. Christina Boll, die die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Auftrag gegeben hat.
MEHR

HWWI UPDATE 01/2017

Die Themen der aktuellen Ausgabe sind unter anderem: G20-Gipfel in Hamburg, Finanzmärkte, Familienpolitik, BDO International Business Compass 2017

MEHR

Aktuelle Konjunkturprognose des HWWI vom 07. Juni 2017

Wirtschaft in Deutschland auf Wachstumskurs

Hamburg 4.0

© Hamburg 1

In "Hamburg 4.0 – Ideen. Impulse. Innovationen" diskutiert Prof. Vöpel die Herausforderungen, Chancen und Potenziale des Wirtschaftsstandorts Hamburg.

Jeden dritten Mittwoch im Monat um 20.15 Uhr auf Hamburg 1.
MEHR

Projektwebsites